Fitness
Reisemedizin
Sportmedizin
 
 


Ob zu Hause oder draußen: Hauptsache, man trainiert regelmäßig
Gymnastik senkt den Blutdruck

Regelmäßige Gymnastik senkt den Blutdruck – das haben US-Forscher bei der Auswertung von 54 Studien mit 2.420 Teilnehmern festgestellt.

Der Effekt ist unabhängig davon, ob die betreffenden Personen Hypertonie oder Übergewicht haben oder ob sie völlig gesund sind.
Die Wissenschaftler hatten die Daten von Studien zusammengefasst, bei denen der Blutdruck von Personen verglichen wurde, die Gymnastik trieben und solchen, die sich nicht sportlich betätigten.

Bei den Personen, die regelmäßig gymnastische Übungen machten, sank der systolische Blutdruck im Schnitt um 3,8 mmHg, der diastolische um 2,6 mmHg. Bei den sportlich inaktiven dagegen gab es keine deutlichen Änderungen des Blutdrucks.

Die Blutdrucksenkung war nicht von der Art der Übungen abhängig. Nach Aussagen der Forscher ist der Blutdruck durch die Gymnastik stärker gesenkt worden, als es etwa durch eine Alkohol- oder Salzreduktion möglich sei.

Quelle: WANC/Ann Intern Med. 07.02

Ann Intern Med 136, 2002, 493.

 
Seite versenden  
Seite drucken