Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 


Cholesterin senken: Phytosterine im Fruchtfleisch vom Kürbis
Hohe Blutfette: Abhilfe auch durch natürliche Mittel möglich

Effektive Cholesterinspiegelsenkung kann auch durch natürliche Mittel erfolgen. Das ist wissenschaftlich belegt und kann Lipidsenker ersetzen, berichtet Daniela Rösler, Diplom Oecotrophologin bei der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik in Bad Aachen.

Für Menschen mit erhöhten Blutfetten ist eine gesunde Ernährung angesagt. Dazu kann beispielsweise die Verwendung von Rapsöl und phytosterinhaltiger Margarine, der tägliche Genuss von Sojaprodukten sowie die Einnahme von Ballaststoffkonzentraten gehören. Eine neu veröffentlichte Studie zeigt, dass eine Ernährung mit cholesterinspiegelsenkenden Naturstoffen eine ähnlich hohe Senkung des schädlichen LDL-Cholesterins bewirkt wie ein chemischer Lipidsenker.

Die 46 Probanden der randomisierten und kontrollierten Studie wurden in drei Gruppen eingeteilt. Während die erste Gruppe eine Diät mit wenig gesättigten Fettsäuren (= tierische Fette) erhielt, bekam die zweite Gruppe zur gleichen Diät noch den Lipidsenker Lovastatin. Die Diät der dritten Gruppe war reich an Phytosterinen, Sojaprotein und wasserlöslichen Ballaststoffen. Mit einer Senkung des LDL um 28,6 Prozent war die Kombination der Naturstoffe dem Einsatz des Medikamentes, das eine Senkung um 30,9 Prozent erzielte, praktisch ebenbürtig. Dagegen konnte eine Ernährung mit wenig gesättigten Fettsäuren nur eine Senkung von 8 Prozent erreichen. Studienleiter Professor David Jenkins sieht durch diese Ergebnisse bestätigt, dass die Kombination von wasserlöslichen Ballaststoffen, Phytosterinen und Sojaprodukten eine Alternative zur Therapie mit Lipidsenkern bietet.

Den höchsten Gehalt wasserlöslicher Ballaststoffe weisen Plantago ovata-Samenschalen auf, die in der Apotheke erhältlich sind. Hochwirksam ist auch teilhydrolisiertes Guarkernmehl. In Deutschland ist eine mit Phytosterinen angereicherte Diäthalbfettmargarine verfügbar und das inzwischen vielfältige Sortiment an Sojaprodukten macht den täglichen Verzehr ganz einfach. Menschen mit leicht bis moderat erhöhten Blutfettwerten (bis 280 mg/dl Gesamtcholesterin) können auf Lipidsenker verzichten, wenn sie ihre Ernährung auf eine Kost mit hochwertigen Pflanzenfetten und wenig tierischen Fetten umstellen und die natürlichen Maßnahmen zur Cholesterinspiegelsenkung voll ausschöpfen. Dazu darf die Bewegung nicht fehlen.

WANC 25.11.03

Cholesterin durch Ernährung senken

Ein Vitamin, das Blutfette senken kann

Cholesterinspiegel schonend senken

2.500 Jahre alter Cholesterinsenker

Cholesterinspiegel sinkt durch häufiges Essen

Cholesterin: Zwei Drittel haben zu viel davon

 
Seite versenden  
Seite drucken