Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Akupunkturbehandlung
TCM-Akupunktur als Therapie auch bei Kniearthrose (Bild: tcm.org.de)
Kniearthrose: Akupunktur besser als Standardtherapie

Eine Akupunkturbehandlung lindert Schmerzen und Funktionseinschränkungen bei Kniearthrose besser als die Standardtherapie mit Medikamenten und Krankengymnastik. Dies belegt die gerac-Gonarthrosestudie der Universität Heidelberg.

Die Erfolgsraten der verschiedenen Behandlungsmethoden betrugen 29 Prozent für die Standardtherapie, 53 Prozent für die TCM-Akupunktur und 51 Prozent für die Schein-Akupunktur. Beide Akupunkturtechniken waren wirksamer als die Standardtherapie. Neben der langfristigen Verbesserung des Befindens der Patienten war auch der wesentlich geringere Verbrauch an Schmerzmedikamenten in den beiden Akupunkturgruppen gegenüber der Standardtherapiegruppe bemerkenswert, so die Forscher.

In der dreiarmigen Studie erhielten über 1000 Patienten drei verschiedene Behandlungsmethoden. Die erste Gruppe erhielt die Standardversorgung mit Medikamenten nach Bedarf und Krankengymnastik. In den beiden Akupunkturgruppen erhielten die Patienten zusätzlich entweder zehn Behandlungen mit einer Akupunktur nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) oder eine Scheinakupunktur. Bei dieser wurden insgesamt zehn Nadeln oberflächlich und ohne Stimulation an ausgewählten Punkten gestochen, die nicht definierten Akupunkturpunkten entsprachen und nicht unmittelbar am Knie, sondern im Bereich des Knöchels, der Oberschenkel und am Knie lagen. Alle Patienten mussten insgesamt zu zehn Arztbesuchen.

Als Erfolg der Behandlung definierten die Wissenschaftler eine mindestens 36-prozentige Verbesserung, auf einer international anerkannten Bewertungsskala, die sowohl Schmerz, Funktionalität als auch Gelenksteifigkeit erfasst. Die Messung erfolgte nach 26 Wochen. Zurzeit leidet jeder vierte über 60 Jahre in Deutschland an chronischen Knieschmerzen.

Auf der Basis der Ergebnisse hat der Gemeinsame Bundesausschuss empfohlen, dass Akupunktur bei chronischen Knieschmerzen zukünftig Regelleistung der Krankenkassen wird. Patienten mit chronischen Knieschmerzen können dann, vermutlich ab 01. Oktober 2006, die Akupunkturtherapie auf Kassenkosten beanspruchen. Allerdings ist dann eine Behandlung nur einmal pro Jahr und nur bei qualifizierten Ärzten möglich.

WANC 28.07.06/pte

Wo Akupunktur helfen kann

Arthrose: Akupunktur bringt spürbare Besserung

 
Seite versenden  
Seite drucken