Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Auch ungezuckerte Limonaden schädigen Herz und Gefäße (Foto: Stock.xchng)
Auch ungezuckerte Limonaden schädigen Herz und Gefäße (Foto: Stock.xchng)
Auch Diät-Limonade schädigt das Herz

Eigentlich versprechen Diät-Limonaden alle Nachteile zu vermeiden, die ihre gezuckerten Kollegen so mit sich bringen: also keine Gewichtszunahme und kein Risiko für Herz und Gefäße. Doch inzwischen mehren sich die Hinweise, dass Diät-Limonade sogar eine höhere Gefahr bringt, fettleibig zu werden. Auch erhöht der regelmäßige Genuss von Diät-Limonade da Diabetes-Risiko. Und nun sagen neue Studien, dass Diät-Limonaden sogar Herz- und Kreislauf schädigen können.

In der ersten Studie wurden die Ernährungsgewohnheiten von 2564 Menschen verglichen. Die Betroffenen wurden über eine Zeit von neuen Jahren beobachtet. Bei 559 wurde im Laufe eine Heru-Kreislauf-Erkrankung diagnostiziert. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass diejenigen, die täglich Diät-Limonaden getrunken hatten, ein um 61% höheres Risiko für einen Herz-Kreislauf-Vorfall trugen, im Vergleich zu denjenigen, die keine Limonade tranken. Die verantwortliche Wissenschaftlerin Hannah Gardener beurteilt das so: "Diät-Limonaden sind kein optimaler Ersatz für mit Zucker gesüßte Getränke."

Wie gefährlich gezuckerte Getränke, wie Cola, andere Limonaden und Energie-Drinks, sind, hat eine im vergangenen Jahr veröffentlichte Studie gezeigt. Junge, gesunde Männer mussten dreimal am Tag ein Glas Limonade trinken, das jeweils zwischen 13,3 Gramm und 26,7 Gramm Zucker enthielt.  Bereits nach etwa drei Wochen litten die Tester unter einem größeren Bauchumfang, unter deutlich  erhöhten Blutzuckerspiegeln sowie Cholesterin-Werten. Als besonders problematisch beurteilten die Ärzte, dass sich die LDL-Partikel verkleinerten und verklumpten. Wenn das geschieht, dann kann das zu Gefäßkrankheiten führen und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um das Zwei- bis Vierfache erhöhen.

wanc 03.02.2012/ Quelle: University of Miami, Miller School of Medicine; American Journal of Clinical Nutrition
 
Seite versenden  
Seite drucken