Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Ambrosie: Auslöser starker Allergien

Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) stammt aus Nordamerika. Eigentlich sollte sie es bei uns gar nicht geben, doch die Veränderungen des Klimas schaffen ihr in unseren Breitengraden gute Bedingungen. Die Pflanze ruft starke allergische Reaktionen hervor.  

Weil es hierzulande im Durchschnitt viel wärmer geworden ist, hat sich die Ambrosie in den letzten Jahren stark ausgebreitet. Laut einer Studie des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) wäschst sie inzwischen deutschlandweit in 267 Landkreisen. Vor allem im Süden Deutschlands hat sie sich in der freien Natur durchgesetzt.

Die Beifußblättrige Ambrosie ist gefürchtet. Denn deren Pollen können schwerste Allergien und Asthma auslösen. Es gibt Zahlen, die belegen, dass bis zu 12% der in Gebieten mit großen Ambrosia-Vorkommen lebenden Menschen durch die Pollen der Pflanze an Allergien erkranken. Die Ambrosia ist für Allergiker deshalb so gefährlich, weil schon geringe Pollenkonzentrationen (5-10 Pollen pro Kubikmeter Luft) ausreichen, um einen allergischen Anfall zu provozieren: brennende Augen, gereizte Schleimhäute sowie Niesanfälle sind die Folge. Bei einer großen Pflanze wurden bis zu 62.000 Samen nachgewiesen, eine durchschnittlich große Pflanze produziert ca. 3000 bis 4000 Samen.


Berliner Ärzteblatt 01.08.08/ Quelle: Bundesamt für Naturschutz, Julius Kühn-Institut
Was für Nasensprays gibt es gegen Heuschnupfen?

Was kann man gegen eine Hausstauballergie tun?

Was sind typische Symptome der allergischen Bindehautentzündung?

Was ist von Kortison-Nasensprays gegen Heuschnupfen zu halten?

Welches sind die häufigsten Allergieauslöser im Säuglingsalter?

 
Seite versenden  
Seite drucken