Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 


Mundgeruch: Unangenehm für Betroffene und ihre Mitmenschen
Mundgeruch: Sorgfältig Zähne und Zunge reinigen

Mundgeruch ist unangenehm - für den Betroffenen genauso wie für seine Mitmenschen. Verantwortlich dafür ist meist nicht der Darm, sondern schweflige Verbindungen in der Mundhöhle. Dagegen hilft eine sorgfältige Reinigung von Zähnen und Zunge.

Die Ursache für Mundgeruch (Halitosis) wird häufig im Magen-Darm-Trakt vermutet. Zwar können allgemeine Erkrankungen der Grund für den schlechten Atem sein, ebenso wie Erkrankungen aus dem Hals-Nasen-Ohren (HNO)-Bereich. In etwa 80 bis 90 Prozent aller Fälle liegt die Ursache jedoch in der Mundhöhle.

 

Verantwortlich für den übel riechenden Atem bei oral bedingter Halitosis sind flüchtige Schwefelverbindungen, so genannte VSC (volatile sulphur compounds). Sie entstehen, wenn bestimmte Keime, die sich in Zahnzwischenräumen, Nischen oder Zahnfleischtaschen ansiedeln, organische Substanzen etwa aus Speichel oder Nahrungsresten abbauen. Vor allem bakterieller Zahnbelag (Plaque, Biofilm) und Beläge auf dem Zungenrücken fördern die Entwicklung dieser schwefelhaltigen Stoffwechselprodukte.

 

Oral bedingter Mundgeruch lässt sich in der Regel durch eine professionelle Zahnreinigung und gegebenenfalls durch eine Parodontalbehandlung in der Zahnarztpraxis in Verbindung mit einer regelmäßigen Mundhygiene mit Zahnbürste, Zahnseide und Interdentalbürste zu Hause beseitigen. Neben der sorgfältigen Plaque-Entfernung muss der Zungenbelag weg. Dafür sind Zungenreiniger hilfreich. Auch einige antibakterielle Mundspüllösungen können helfen, den Mundgeruch zu reduzieren.

WANC 01.07.05

Joghurt ist wie Deo für den Mund

Mundgeruch: Alarmsignal

Was tun, wenn es aus dem Mund riecht?

 
Seite versenden  
Seite drucken