Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Psoriasis: Nicht nur die Haut allein

Schuppenflechte befällt nicht nur die Haut. Die mit der Krankheit verbundenen chronischen Entzündungen betreffen den gesamten Körper und sorgen für ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Arteriosklerose, Diabetes und Übergewicht. Nun weiß man, dass es auch einen Zusammenhang zwischen Psoriasis und Bluthochdruck gibt und dass dieser auch umgekehrt gilt.

Dr. Shaowei Wu von der Brown University in Rhode Island und Kollegen haben zwei Entdeckungen gemacht. Die eine ist, dass Patienten mit Bluthochdruck ein erhöhtes Risiko für Schuppenflechte haben. Die andere ist, dass der Schweregrad der Psoriasis Einfluss auf die Höhe des Blutdruckes nimmt.

Im ersten Fall wertete Wu die Daten von 77.728 Frauen aus und identifizierte 843 Fälle von Psoriasis. Es stellte sich heraus, dass Frauen mit einer Dauer der Hypertonie von sechs Jahren und mehr ein im Vergleich zu Frauen mit normalem Blutdruck um 27% erhöhtes Risiko hatten, auch an Schuppenflechte zu erkranken. Das war im übrigen ganz unabhängig davon, ob die Frauen antihypertensive Medikamente einnahmen oder nicht. Mit einer Ausnahme: Wurden die Frauen mit Betablockern behandelt und nahmen die bereits seit sechs Jahren oder länger ein, dann war das Psoriasisrisiko um 39% erhöht.

Im zweiten Fall wurden 1.322 Patienten/innen mit akuter Psoriasis und Bluthochdruck im Alter von 25 bis 64 Jahren mit 11.977 Patienten/innen verglichen, die nur unter Hypertonie litten. Dabei zeigt sich, dass es eine Abhängigkeit der Bluthochdruckerkrankung von der Schwere der Psoriasis. Bei einer vorliegenden "milden (leichten)" Psoriasis lag das Risiko für Bluthochdruck im Durchschnitt um 3% (zwischen -18% und +14%) niedriger als in der Kontrollgruppe. Bei einer "moderaten (mittelschweren)" Schuppenflechte war die Gefahr für Bluthochdruck im Mittel um 20% (von -0,1% bis +45%) und bei schwerer Schuppenflechte im Mittel um 48% (von 8% bis 104%) erhöht.

Berliner Ärzteblatt 21.10.2014/ Quelle: JAMA Dermatology

Schuppenflechte kann auch dem Herz schaden

Psoriasis macht die Nieren schwach

Psoriasispatienten bekommen oft auch Diabetes

 
Seite versenden  
Seite drucken