Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Patienten mit Schuppenflechte leiden oft auch unter starkem Übergewicht

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Schuppenflechte und anderen Erkrankungen? Ja, den gibt es. Psoriasis erhöht das Risiko für weitere Erkrankungen, beispielsweise für Diabetes um das 1,5-Fache, für Bluthochdruck und Herzinsuffzienz um das 2-Fache. Patienten mit Schuppenflechte leiden auch häufiger unter chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sowie Depressionen. Dass Psoriasis auch das starke Übergewicht betrifft, wird oft unterschätzt, mahnen Ärzte.

In einer Studie wurden 409 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 17 Jahren in neun Ländern über einen Zeitraum vom rund zwei Jahren untersucht. Diejenigen Kinder, die unter Psoriasis der Stufen mild bis stark litten, hatten zu 37,9% auch starkes Übergewicht. Dagegen trat Adipositas bei gesunden Kindern nur in 20,5% auf. Das Risiko starkes Übergewicht zu haben, lag bei den Kindern mit Schuppenflechte um das 4,29-Fache höher. Bei denen mit einer milden Erkrankungsform war es etwas niedriger (3,6-faches Risiko), bei denen mit einer schweren Form etwas höher (4,92-faches Risiko).

Die Wissenschaftler warnen nun, dass Kinder mit Psoriasis, unabhängig von der Schwere ihrer Erkrankung, sich auch öfter mit einem krankhaft erhöhten Gewicht abmühen. Weil sich dadurch das Risiko für ein metabolisches Syndrom erhöhe, müsste eine frühe Kontrolle des Übergewichtes und des Lebensstils erfolgen.

Dass dieser Zusammenhang zwischen Psoriasis und Adipositas besteht, hat bereits eine frühere Studie (PsoCare 2008) nachgewiesen. Bei dem Vergleich von Krankenversicherten stellte sich heraus, dass der Anteil der Übergewichtigen, die gleichzeitig auch unter Schuppenflechte litten, im Vergleich mit Versicherten ohne Psoriasis in allen Altersklassen deutlich erhöht war: im Durchschnitt aller Altersklassen 17,8% gegenüber 10,4%. Worauf dieser Zusammenhang allerdings beruht, wird bisher nur vermutet. Von den bei einer Schuppenflechte stattfindenden Entzündungsprozessen sind auch die Fettregionen des Körpers betroffen. Denn in den Fettarealen laufen ebenfalls Entzündungsprozesse ab. Diese Entzündungen scheinen dann auf beide Erkrankungen Einfluss zu nehmen.

Berliner Ärzteblatt 21.11.2012/ Quelle: Arch Dermatol. 2012;():1-11. doi:10.1001/jamadermatol.2013.1078.; Schäfer I et al., Acta Dermato Venereol 2009

Weitere Informationen:
Psoriasispatienten bekommen oft auch Diabetes
Schuppenflechtearthritis: Wird oft nicht erkannt
Schuppenflechte: Teilungsaktivität der Oberhautzellen normalisieren
Bier macht Schuppenflechte

Können psychische Belastungen oder Stress eine Schuppenflechte auslösen?

Wirkt Akupunktur gegen Schuppenflechte?

Wie sehen die Hautveränderungen bei Schuppenflechte typischerweise aus?

Wird die Schuppenflechte vererbt?

Stimmt es, dass die Schuppenflechte besonders häufig in der Pubertät erstmals auftritt?

 
Seite versenden  
Seite drucken