Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Foto: obs/pab presse-agentur h.-j. breuer
Anfällig für eine Erkältung - wenig Schlaf erhöht das Erkrankungsrisiko (Foto: obs/pab presse-agentur h.-j. breuer)
Wenig Schlaf – schnell erkältet

Wer weniger als sieben Stunden pro Nacht schläft, bekommt dreimal so häufig Erkältung wie jemand, der pro Nacht acht Stunden und mehr schläft.

Schlafmangel beeinträchtigt einige Immunfunktionen. Wissenschaftliche Studien haben bereits nachgewiesen, dass sieben bis acht Stunden regelmäßige Nachtruhe zu weniger Herzkrankheiten führen und einen länger leben lassen.

Jetzt haben Sheldon Cohen von der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, 153 gesunde Frauen und Männer im Durchschnittsalter von 37 Jahren in den Jahren 2000 bis 2004 beobachtet. Dabei stellte sich heraus, dass je weniger die Leute schliefen, desto höher war die Warscheinlichkeit, dass sie an einer Erkältung erkrankten.

Weniger als sieben Stunden in der Nacht zu schlafen bedeutete, dreimal so hohes Risiko, eine Erkältung zu bekommen. Aber selbst für Menschen, die zwischen sieben und acht Stunden ruhen, lag dieses Risiko noch um 63% höher als bei Langschläfern, Leuten also, die über acht Stunden pro Nacht schlafen.

Der Zusammenhang betraf im übrigen nicht nur die Dauer des Schlafes sondern auch die Qualität des Schlafes. Wer weniger als 92% der Zeit, die er/sie im Bett verbrachte auch wirklich schlief, bekam 5,5 mal häufiger eine Erkältung als jene, die 98% oder mehr der Bettzeit tatsächlich schliefen.

Eine leichte Erklärung für dieses Phänomen konnten die Wissenschaftler nicht finden. Cohen meint, dass Schlafunterbrechungen möglicherweise die Regulierung von Stoffen im Körper beeinflussen, die Infektionen Vorschub leisten.

WANC 14.01.09, Quelle: Arch Intern Med. 2009;169[1]:62-67, Deutsches Ärzteblatt

Tricks gegen Grippe & Co.

Erkältung: Abwerkräfte auf Trab bringen

Die richtige Ernährung gegen Erkältung

Experten empfehlen einen "Schlaftag" pro Woche

Einfach traumhaft: Schlaf ist keine Zeitverschwendung

Schlafmangel: Gefährdet Beziehung und Job

Gesunden Schlaf kann man trainieren

 
Seite versenden  
Seite drucken