Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Impfstoff gegen Meningitis

Wissenschaftler der University of Surrey haben einen Impfstoff gegen Meningitis entwickelt. Tierversuche mit Mäusen verliefen erfolgreich. Mittels Verfahren der Gentechnik schuf das Team einen Meningitis B Stamm, der nicht in der Lage ist eine Erkrankung zu verursachen.

Dieser Bakterienstamm wurde den Versuchstieren injiziert. Das Immunsystem der Mäuse produzierte in der Folge Antikörper gegen alle drei bekannten Bakterienstämme. Weitere Forschungen sollen jene Proteine des gentechnisch veränderten Stammes identifizieren, die die Immunreaktion auslösen.

Der leitende Wissenschaftler Johnjoe McFadden erklärte, dass es sich derzeit noch um keinen fertigen Impfstoff handle. "Wir hoffen aber dieses Forschungsvorhaben innerhalb von drei Jahren abschließen zu können." Damit sei ein erster wichtiger Schritt für die Schaffung eines entsprechenden Impfstoffes für den Menschen gelungen. Impfstoffe für die Bakterienstämme A und B existieren. Für den tödlichen Bakterienstamm C gibt es keinen Schutz. Ein von zehn an Gehirnhautentzündung erkrankten Kindern stirbt derzeit.

WANC 23.02.04/pte

Meningokokken-Erkrankung: Selten, aber dafür oft schwer

Forschungs- ergebnisse

Auswärtiges Amt

Reisemed

RKI

 
Seite versenden  
Seite drucken