Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Foto: DAK/Wigger
Viel trinken - bei Erkältung besonders wichtig (Foto: DAK/Wigger)
Erkältung: Besser lauwarm als heiß trinken

Im Kampf gegen Grippe und Erkältung ist die Aufnahme von Flüssigkeit wichtig. Ein heißes Getränk lindert dabei subjektiv die Erkältungssymptome. Doch wirklich helfen kann ein lauwarmes Getränk.

Erkältungskrankheiten haben zahlreiche äußere Symptome, die bekanntesten sind Husten, Schnupfen, Niesen, Verschleimung, Halsschmerzen, Kältegefühl und Müdigkeit. Wie sich die Temperatur des Getränks auf den Körper auswirkt, haben Forscher am Erkältungszentrum der walisischen Universität Cardiff ermittelt. Dazu ließen sie dreißig verkühlte Studenten sowohl heiße als auch lauwarme Getränke zu sich nehmen.

Zu Beginn gaben die Testpersonen auf einer Skala an, wie schlimm sie die Begleiterscheinungen der Erkältung bei sich selbst verspürten. Durch ein Luftdruckmessgerät wurde der Widerstand ihrer Nase beim Ausatmen mit verschlossenen Lippen ermittelt. Dann tranken die Studenten ein entweder heißes oder lauwarmes Fruchtgetränk und durchliefen in verschiedenen Zeitabständen wieder sowohl den Nasentest als auch die Befragung des subjektiven Gefühls.

Der Test lieferte unterschiedliche Ergebnisse. Das lauwarme Getränk zeigte im Nasentest lindernde Wirkung und reduzierte auch Niesen und Husten über einen längeren Zeitraum. Halsschmerzen, Kältezittern und Müdigkeit besserte es hingegen nicht. Hier hatte das heiße Getränk die Nase vorne, das auch das Gefühl von Schleim und Kältegefühl kurzfristig verbesserte.

Schnupfen und Niesen besserten sich in der eigenen Wahrnehmung erst nach einer Viertelstunde. Diese Aussagen konnte die Nasenmessung allerdings nicht bestätigen, denn das heiße Getränk erleichterte den Luftfluss durch die Nase kaum. Heiße Getränke helfen zwar nicht der Nase, sie vermitteln aber ein Gefühl der Besserung, so das Resümee der Forscher.

WANC 15.12.08, Quelle: Rhinology, pte

Tricks gegen Grippe & Co.

Erkältung: Abwerkräfte auf Trab bringen

Ratgeber Influenza

Omas Geheimrezepte bei Erkältung

Holunderbeeren: Geheimwaffe gegen Erkältung

Heiße Vitamine

 
Seite versenden  
Seite drucken