Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Aktionsmonat zur Darmkrebsprävention

Je früher eine Krebserkrankung erkannt wird, desto höher sind die Heilungschancen. Die Aktion soll dazu anregen, regelmäßig zum Arzt zu gehen.

Unter dem Motto "Gesund durch Früherkennung" machen sich erneut Prominente, Gesundheitsinitiativen, Unternehmen und Verbände dafür stark, die Bevölkerung für vorbeugende Maßnahmen zu sensibilisieren. Die Initiative, den März 2003 als einen Aktionsmonat zur Darmkrebsprävention auszurufen, kommt von der

Felix Burda Stiftung.

Gegenwärtig sterben etwa 30.000 Menschen pro Jahr an den Folgen von Darmkrebs; jährlich kommen ca. 57.000 Neuerkrankungen hinzu. Die Vorsorgeuntersuchungen nutzen in Deutschland jedoch bislang nur jede dritte Frau und jeder sechste Mann.

Um die Bevölkerung für vorbeugende Maßnahmen zu sensibilisieren, sind zahlreiche Aktivitäten geplant: TV-Show, Serie Darmkrebs der ZDF-Reihe "Gesundheitsmagazin Praxis", das Wellness-Buch "Gesundheit aus dem Darm", Aufklärungsmobile, . kostenlose Telefon-Hotlines.

WANC 27.02.03

Darmkrebsmonat

Darmkrebs

Darmkrebsfrüh- erkennung

 
Seite versenden  
Seite drucken