Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Darmgewebe
Links gesundes menschliches Darmgewebe, rechts stark entzündetes Gewebe während entzündlicher Darmerkrankung (Foto: Pathologisches Institut, Universität Bern)
Wie der Darm sich selbst schützt

Ein bestimmtes körpereigenes Eiweiß schützt gegen schwere Darmerkrankungen. Die Erkenntnisse sollen zu neuen Therapien führen.

Das Eiweiß, das bei der Entstehung von entzündlichen Darmkrankheiten eine Schlüsselrolle spielt, nennt sich LRH-1. es reguliert die Bildung von entzündungshemmenden Hormonen im Darm. So haben Gewebeproben von Patienten mit Morbus Crohn und chronischer Dickdarmentzündung gezeigt, dass in diesem erkrankten Gewebe die Menge des entzündungshemmenden LRH-1 reduziert war.

"Diese Studien zeigen, dass der Darm eine bisher unbekannte Art der Selbstregulation hat", erklärt Pathologe Prof. Thomas Brunner vom Institut für Pathologie der Universität Bern. Bei entzündlichen Darmerkrankungen fehle diese Regulation offenbar. "Durch ein besseres Verständnis der Hormon-Produktion im Darm hoffen wir, eine Therapie zu entwickeln, welche die entzündungshemmende Selbstregulation in Patientinnen und Patienten mit Morbus Crohn und chronischer Dickdarmentzündung wiederherstellt".

Bereits früher hatte die Berner Gruppe entdeckt, dass gewisse entzündungshemmende Hormone, sogenannte Glucocorticoide, nicht nur in der Nebenniere, sondern auch im Darm produziert werden und so zum immunologischen Gleichgewicht in diesem Organ beitragen. Fanzösische Forschende hatten hingegen einen Zusammenhang zwischen LRH-1 und Morbus Crohn sowie anderen Krankheiten vermutet. Beide Gruppen haben nun ihre Erkenntnisse zusammengetragen und den Nachweis erbracht, dass LRH-1 einen Schutz gegen enzündliche Darmerkrankungen bietet.

WANC 01.08.07

Morbus Crohn: Möglicher Auslöser entdeckt

Chronische Darm- entzündungen: Wenn Immunzellen den eige- nen Körper angreifen

Fragen und Antworten zu Magen-Darm-Erkrankungen
Wie wird der Reizmagen behandelt?

Sind immer zu viel Essen oder Alkohol Schuld am Sodbrennen?

Was sind typische Beschwerden beim Morbus Crohn?

Warum entsteht eine Colitis ulcerosa?

Wie läuft eine Darmspiegelung ab?

Überblick aller Fragen und Antworten zu Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

 
Seite versenden  
Seite drucken