Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Foto: PhotoDisc
"Definierte" Muskeln und Waschbrettbauch: Fatburner sollen dabei helfen - doch sie schaden der Gesundheit (Foto: FotoDIsc)
Hydroxycut: Fettverbrenner schädigt Leber

Die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels Hydroxycut kann schwere Leberschädigungen verursachen. Angeboten wird das Mittel zur Fettverbrennung und für Bodybuilder, die ihren Körper “definieren” wollen. Zu beziehen ist es vor allem über das Internet.

Vor der Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels Hydroxycut warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Das Mittel kann schwere Leberschädigungen verursachen. Laut einer Veröffentlichung in Finnlands wird das Erzeugnis unter den Markennamen "Iovate" und "Muscle Tech" von dem Unternehmen Iovate Health Sciences in Oakville, Ontario, hergestellt. Die Produkte werden durch das Unternehmen Iovate Health Sciences, USA Inc., vertrieben. Die Erzeugnisse werden über Online Shops angeboten und als Produkte gepriesen, die die Fettverbrennung steigern sollen.

Doch das Mittel kann gefährlich sein. Deshalb rät das BLV: “Sofern typische Symptome einer Leberschädigung beobachtet werden wie Appetitverlust, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Ermüdungserscheinungen, dunkler Urin oder Ikterus (Gelbsucht), sollten die Betroffenen einen Arzt aufsuchen.”

In einer Warnmeldung des Europäischen Schnellwarnsystems für Lebensmittel und Futtermittel berichten finnische Behörden über einen Fall von diagnostizierter Leberschädigung, der mit der Einnahme des oben genannten Nahrungsergänzungsmittels in Verbindung gebracht wird. Die finnischen Behörden raten den Verbrauchern von der Einnahme dieses Produktes ab und empfehlen, es an die Bezugsquelle zurückzugeben.

Einige Anbieter, mit denen die finnischen Behörden in Kontakt stehen, haben die Erzeugnisse vorsorglich vom Markt genommen haben und wollen die Kunden darüber informieren. Ein schwedischer Online Shop ist ebenfalls betroffen. In Deutschland sind die Länder für die Durchführung der amtlichen Lebensmittelüberwachung zuständig. Sie sind ebenfalls in das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel einbezogen.

Auf der Website Supermass.com (http://www.supermass.com/Static/Products/hydroxycut_hardcore_fatburner_08414.html ) wird das Mittel „MuscleTech Hydroxycut Hardcore, Fatburner“ mit folgenden schillernden Worten angepriesen: „Fast jeder Mensch wünscht sich einen schlanken, durchtrainierten und gesunden Körper. Die wohl bekanntesten und attraktivsten Merkmale für einen niedrigen  Körperfettgehalt beim Mann sind ein harter und definierter Bauch (Waschbrettbauch, Six Pack) und gut sichtbare Adern auf den Bizeps. Bei Frauen ist es ein flacher Bauch, fester Po und Oberschenkel. Durch ein gezielt ausgerichtetes Programm, bestehend aus Ernährung, Sport und Nahrungsergänzungen, kann jeder seinen Körperfettgehalt verringern. Hydroxycut Hardcore ist so konzipiert, dass es sogar Wettkampf-Bodybuilder in der Wettkampfvorbereitung dabei unterstützt, hart, definiert und "trocken" zu werden.
Vor dem Sport konsumiert, erhöht Hydroxycut Hardcore den inneren Antrieb und liefert einen Schub zur Durchführung energiegeladener und intensiver Trainingseinheiten. In einer klinischen Studie, durchgeführt an der Universität von Laval, erhielten Probanden die Hauptinhaltsstoffe von Hydroxycut Hardcore und Placebos. Die Hydroxycut-Hardcore-Gruppe verbrannte signifikant mehr Kalorien pro Tag als die Placebo-Gruppe.
In einer zweiten Studie einer anderen Institution, reduzierten die Probanden ihren Körperfettanteil um 7,9%. Zu Beginn der Studie wurde der Gesamtkörperfettanteil (Eingeweide- und Unterhautfettgewebe) gemessen. Nach 12 Wochen der Anwendung von Hydroxycut-Hardcore-Komponenten, hatten die Probanden ihr Körperfett um durchschnittlich 7,9% reduziert.“

Bereits am 1. Mai veröffentlichte die US-amerikanische Lebensmittelsicherheitsbehörde U.S. Food and Drug Administration (FDA) auf ihrer Internetseite eine Warnung (http://www.fda.gov/Safety/Recalls/ucm145164.htm ), in der sie dringend aufforderte, die Anwendung von 14 aufgeführten Hydroxycut-Produkten sofort abzubrechen. Diese ständen im Verdacht, bei einigen Patienten ernsthafte Leberschäden verursacht zu haben.

Genaue Angaben zu der Zusammensetzung der Produkte fehlen, sagt das BVL. Es sei aber bekannt, dass sie eine Vielzahl von Inhaltsstoffen enthalten. Da die Rezeptur der Erzeugnisse etliche Male geändert wurde, sei es bis jetzt noch nicht gelungen, die Ursache für die Leberschäden zu ermitteln.

Allerdings: Wer auf der Website von Supermass.com nachschaut, findet dort durchaus eine Inhaltsangabe:
 
Nährwertangaben
Portion: 3 LiquiTech Kapseln
Portionen pro Packung: 40
    Menge pro 100 g    Menge pro Portion    % Tägl. Bedarf*
 
    Proxyclene    33525.12     mg    912     mg    **   

    Grüntee-Extrakt (Camellia sinensis)Standardized for 90% polyphenols, [75% catechins (45% epigallocatechin gallate, 10% epicatechin gallate, 8% epigallocatechin, 4% epicatechin, 3% gallocatechin gallate)]                        

    Getrocknetes KoffeinSupplying 280 mg of caffeine                        

    Borkenrindeextrakt (Salix alba)Standardized for 25% salicin                        

    Aspidosperma quebracho-blanco ExtraktStandardized for 0.3% alkaloids                        

    Norepidrol Mischung    1985.04     mg    54     mg    **   

    Deanol acetamidobenzoat hydrogentarat                        

    Xanthinol nicotinat                        

    Stinkescheextrakt (Tetradium ruticarpum)Standardized for 10% evodiamine                        

    SonnenspeerextraktStandardized for 2% alantolactone                        

    Glockenwindeextrakt                        

    Lasidrat Mischung    2021.8     mg    55     mg    **   

    Troxerutin (Sophora japonica)Standardized for 97% trihydroxyethylrutoside                        

    Inositol-Hexaphosphat                        

    Cnidium monnieri ExtraktStandardized for 20% osthole                   

    Schwarzer PfefferStandardized for 95% piperine                        
*Tägl. Bedarf bezogen auf eine 2.000-Kalorien-Diät
**Tägl. Bedarf nicht angegeben
Inhaltsstoffe / weitere Inhaltsstoffe:
Seamöl, Farbstoffe (FD&C Rot Nr. 3, Schwarz, Gelb Nr. 5) Silikon, Gelatine, Schellack, Isoproyl, Spiritus, Butylspiritus, entwässerter Spiritus, Propylenglykol, Natriumhydroxid, Povidon, Titandioxid.

WANC 10.06.09/Quelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Wie hoch darf mein Cholesterinwert sein?

Welche Ernährungsmaßnahmen sind geeignet, um die Triglyceride zu senken?

Müssen Medikamente zur Senkung des Cholesterins lebenslang eingenommen werden?

Wie hoch dürfen die Triglyceride im Blut sein?

Hohe Blutfette: Ab wann sollte man Medikamente einnehmen?

 
Seite versenden  
Seite drucken