Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Foto: Stock photo
Übergewichtige Menschen sind anfälliger für Nierensteine (Foto: Stock photo)
Übergewicht macht Nierensteine

Übergewicht stellt ein großes Risiko für die Entstehung von Nierensteinen dar. In der Tat verdoppelt Adipositas annähernd das Risiko dafür. Allerdings ist es dabei nicht entscheidend, wie hoch das Übergewicht ist.

“Bisher haben wir gedacht, dass wenn das Gewicht zunimmt auch das Risiko für Nierensteine wächst. Aber unsere Studien wiederlegen das,” sagt Brian R. Matlaga, Professor für Urology an der John Hopkins Universität für Medizin. “Ob jemand mild oder krankhaft adipös ist, auf das Risiko Nierensteine zu bekommen, hat das keinen Einfluß.”

Dass ein starker Zusammenhang zwischen Übergewicht und der Entstehung von Nierenstein besteht, haben mehrere Studien bereits belegt. Um herauszufinden, ob die Schwere der Fettleibigkeit darauf einen Einfluß hat, haben Matlaga und Kollegen 95.598 Menschen in den Jahren 2002 bis 2006 beobachtet. Von den Personen, die nicht adipös waren, bekamen 2,6 Prozent Nierensteine. Bei denen, die fettleibig waren – definiert als ein BMI über 30 -  fanden sie heraus, dass das Risiko für Nierensteine anstieg. Es blieb aber konstant hoch, unabhängig von wieviel Übergewicht die Beobachteten tatsächlich mit sich trugen.

Eine genaue Erklärung, warum Übergewicht sich überhaupt risikofördernd auf die Entwicklung von Nierensteinen auswirkt, können die Wissenschaftler bisher nicht geben. Es existieren Vermutungen, was die Ursachen sein könnten: beispielsweise Stoffwechsel, hormonelle Faktoren und Ernährungsprobleme wie übermäßiger Salzkonsum.

WANC 22.02.10, Quelle: Journal of Urology, John Hopkins University

Warum nimmt man in den Wechseljahren so leicht an Gewicht zu?

Worauf sollte man beim Fettgehalt auf Lebensmittelverpackungen achten?

Mit welchen einfachen "Tricks" sorgt man für mehr Bewegung in seinem Alltag?

Wie viel Obst und Gemüse sollte ich pro Tag essen?

In welchen Lebensmitteln sind besonders viele Ballaststoffe enthalten?

 
Seite versenden  
Seite drucken