Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Foto: Stock photo
Gegen schmerzende Muskeln eifriger Freitzeitsportler helfen entspannende Massagen - doch Ingwer kann den Muskelschmerzen vorbeugen (Foto: Stock photo)
Ingwer: Lindert Muskelschmerzen

Ingwer, viele bezeichnen ihn als Wunderknolle. Nicht von ungefähr. Ihm werden viele gute Eigenschaften nachgesagt: Er lindert Schmerzen, senkt Fieber, bekämpft  Bakterien, löst Schleim und  hemmt Entzündungen. Jetzt haben Wissenschaftler nachgewiesen, dass er Muskelschmerzen als Folge von Überanstrengung bei Freitzeitsportlern mildern kann.

Wer täglich etwas rohen oder hitzebehandelten Ingwer zu sich nimmt, spürt Muskelschmerzen in Folge von Überanstrengungen weniger stark. Das sagt eine Forschergruppe um Patrick O'Connor von der University of Georgia. Die Forscher verabreichten dazu jungen Erwachsenen zwei Gramm von rohem oder hitzebehandeltem Ingwer in Kapselform und verglichen, wie er sich im Vergleich zu Placebopräparaten auf Muskelschmerz auswirkte. Elf Tage lang nahmen die Testpersonen die Kapseln zu sich, wobei sie am achten Tag eine anstrengende Armtätigkeit ausführten. Das waren 18 Armbeuger-Dehnungen mit einem schweren Gewicht, die leichten Muskelschmerz im Arm auslösten.

An den verbleibenden drei Tagen wurden Entzündungswerte gemessen und es galt, die Stärke des Muskelschmerzes auf einer Skala anzugeben. 24 Stunden nach dem Sport war der Schmerz in der Ingwergruppe messbar erträglicher als in der Placebogruppe, so das Ergebnis. Nach zwei und nach drei Tagen waren allerdings zwischen den Gruppen kein Unterschied mehr festzustellen.

Experten vom britischen National Health System NHS, kritisieren, dass an der Studie nur 78 Freizeitsportler teilgenommen haben. Und sie merken an: “Zudem war der untersuchte Schmerz bloß mild. Man kann nicht sagen, welche Wirkung Ingwer auf stärkere Muskelschmerzen infolge von Bewegungen haben würde. Genauso wenig sind Rückschlüsse auf andere Schmerzen wie Athritis oder Kopfschmerz zulässig."

Allerdings kennen nicht nur Alternativmediziner die vielen gesundheitsfördernden Wirkungen der Knolle. Ingwer wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und hilft bei Verdauungsbeschwerden, Appetitlosigkeit, Husten, Periodenkrämpfe, Blähungen, beugt gegen Übelkeit und Erbrechen vor, Magengeschwüren, Kopfschmerzen und Rheuma. Diese Heilwirkung kommt aus dem zähflüssigen Balsam (Oleoresin), den der Ingwer-Wurzelstock enthält. Oleoresin besteht aus ätherischen Ölen und einem Scharfstoffanteil, den Gingerolen und Shoagolen.

WANC 31.05.10, Quelle: University of Georgia, heilpflanzen-heilkraeuter.de

Gegen welche Erkrankungen und Beschwerden wirkt Kamille?

Gegen welche Erkrankungen oder Beschwerden wirken Lindenblüten?

Wie wirkt Mönchspfeffer auf Zyklus und PMS?

Was macht Salbei so interessant für die Krebstherapie?

Welche pflanzlichen Medikamente helfen gegen eine vergrößerte Prostata?

 
Seite versenden  
Seite drucken