Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 



Migräne Ratgeber: Wann zum Arzt?

Wenn Sie öfter Kopfschmerzen haben oder wenn Sie starke Kopfschmerzen peinigen - dann sollten Sie den Arzt aufsuchen.

Insbesondere zum Arzt  gehen und sich eine Diagnose stellen lassen, sollten Sie, wenn

  • Sie zum ersten Mal außergewöhnlich starke Kopfschmerzen haben,
  • Sie häufiger unter Kopfschmerzen leiden,
  • sich der Kopfschmerz (Art, Häufigkeit, Ort) verändert,
  • die Kopfschmerzen zu Erbrechen oder Ohnmacht führen,
  • die Kopfschmerzen den normalen Tagesablauf stören.

Auch wenn Sie des öfteren unter Kopfschmerzen leiden, ist ein Arztbesuch dringend anzuraten. Kopfschmerzen können ein Alarmsignal sein, das auf eine andere Erkrankung hinweist.

Was ist Migräne?

Wie entsteht Migräne?

Wann zum Arzt?

Welche Untersuchungen?

Wie wird Migräne behandelt?

Wie beuge ich vor?

Fragen und Antworten zur Schmerztherapie
Warum verursachen ASS, Diclofenac und Ibuprofen häufiger Magenprobleme?

Wann werden sogenannte Retard-Schmerzmittel eingesetzt?

Wird das Cannabis-Präparat Dronabinol als Schmerzmittel von den Krankenkassen erstattet?

Welche Medikamente fallen unter die Stufe III der WHO-Stufentherapie?

Welche Nebenwirkungen können unter stark wirksamen Opioiden auftreten?

Überblick aller Fragen und Antworten zur Schmerztherapie

 
Seite versenden  
Seite drucken