Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 


Chronische Müdigkeit: Ursachen können in der Kindheit liegen
Träges Kind - müder Erwachsener

Wer schon  in der Kindheit träge ist, der wird als Erwachsener mit hoher Wahrscheinlichkeit chronisch müde sein. Wer in seiner Jugend dagegen viel Sport treibt, leidet später eher nicht an der als chronisches Müdigkeitssyndrom bezeichneten Krankheit.

Wissenschafter der
Royal Free and University College Medical School haben nachgewiesen, dass Kinder, die sich wenig bewegen, gefährdeter sind später an einer Myalgic Encephalomyelitis (ME), dem chronischen Müdigkeitssyndrom, zu erkranken.
Am größten war das Risiko für Kinder mit einer vorwiegend sitzenden Lebensweise. Bei ME handelt es sich um eine anerkannte Krankheit, deren Ursachen derzeit nicht erforscht sind.

Die Wissenschafter begleiteten Kinder, die im April 1970 geboren wurden, bis zu ihrem 30. Lebensjahr. 93 Teilnehmer gaben an, einmal an ME gelitten zu haben. 48 der 30-Jährigen waren gegenwärtig vom chronischen Müdigkeitssyndrom betroffen. Bei der Überprüfung der sportlichen Aktivitäten als Kinder zeigte sich ein auffälliger Trend. Jene, die als Kinder sportlich sehr aktiv waren, erkrankten eher nicht an ME. Die Betroffenen waren sehr wahrscheinlich als Kinder körperlich wenig aktiv.

Zwei Faktoren scheinen die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung zu steigern: Mädchen und die Herkunft aus einer höheren sozialen Schicht. Es gab jedoch keinen Zusammenhang zwischen den schulischen Leistungen, Übergewicht, Allergien oder Reihenfolge der Geburt. Psychologische Probleme der Patienten als Kinder oder ihrer Mutter spielten ebenfalls keine Rolle. Damit wurden Behauptungen widerlegt, wonach ein Zusammenhang zwischen chronischem Müdigkeitssyndrom und psychologischen Problemen besteht.

WANC 14.10.04/pte
Psychosoziale Gesundheit

Studie: Fitness von Grundschülern immer schlechter

Chronisches Mü- digkeitssyndrom - Virusinfektion, Umweltkrankheit oder psychosoma- tische Störung?

WDR2

 
Seite versenden  
Seite drucken