Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 



Ratgeber Rheuma: Wann zum Arzt?

Je früher die Krankheit erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Chancen einer Schmerzlinderung.

Bei den folgenden Symptomen sollten Sie einen Arzt aufsuchen:

Die wichtigsten Symptome

  • Arthritis (entzündliches Rheuma):

Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Müdigkeit, Nachtschweiß, Morgensteife, Gelenkschmerzen, Gelenkschwellungen.

  • Arthrosen:

Gelenkarthrosen: Belastungsschmerz, Deformierung der Gelenke, abnehmende Beweglichkeit.

Knochenarthrosen: Schmerzen an den betroffenen Knochen, als Folge davon Bewegungseinschränkungen

Bei Abnutzungserscheinungen an der Wirbelsäule:

Muskelverspannungen, Schmerzen an den Sehnenansätzen, Schmerzen in Nacken, Schulter und Rücken

  • Weichteilrheuma:

Fließender Schmerz, Schmerzen bei Wetterumschwung.

  • Gicht:

Plötzlich einsetzende (anfallartige) Gelenkschmerzen (meist nachts), stark entzündetes Gelenk, Schwellung, Überhitzung und Verfärbung der Gelenke (hochrot bis bläulich), Gichtknoten, Fieber.

 

Was ist Rheuma?

Wie entsteht Rheuma?

Wann zum Arzt?

Welche Untersuchungen?

Wie wird Rheuma behandelt?

Wie beuge ich vor?

 
Seite versenden  
Seite drucken