Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 



Häufigkeit: Volkskrankheit Rheuma

Rheuma wird als eine Volkskrankheit bezeichnet. Das liegt vor allem daran, dass jeder irgendwann einmal über "Rückenschmerzen" klagt. In Studien geben ca. 40% der Erwachsenen an, im Augenblick und 50% in den letzten zwölf Monaten unter Rückenschmerzen zu leiden (Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin - DRFZ).

Welchen Stellenwert diese Erkrankungen haben, zeigen auch zwei andere Zahlen: Rund 30% der medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen der Rentenversicherung werden wegen chronischer Rückenschmerzen durchgeführt, 18% der vorzeitigen Berentungen gehen auf das Konto dieser Krankheit.

Rheumatische Erkrankungen werden oft als Alterserkrankungen angesehen. Das stimmt aber nicht, da schon Kinder entzündlich-rheumatischen Krankheiten erkranken. Nur bei den Arthrosen, also auf Abnutzung beruhenden Erkrankungen, gibt es mit zunehmendem Alter zunehmende Krankheitszahlen: So sind ca. 9 % der 20jährigen, ca. 17% der 34jährigen und über 90% der 65jährigen von Arthrosen betroffen (PD Dr. R.Theiler, Rheumaklinik und Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Aarau).

 
Seite versenden  
Seite drucken