Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 


Patienten werden immer jünger: Starke Motivation, die Krankheit zu besiegen
Immer mehr junge Menschen leiden unter schmerzhaften Krankheiten

Junge Menschen sind häufig auch von anderen schweren Krankheiten betroffen. Bandscheibenvorfälle treten beispielsweise oft zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr auf. Berücksichtigt man die Tendenz der letzten Jahre, werden die Patienten immer jünger. Auch Krebs trifft zunehmend junge Menschen.

Eines haben alle Krankheiten gemeinsam: Für den Betroffenen bedeuten sie oft einen tiefgreifenden Einschnitt in sein Leben. Familiäre und berufliche Beziehungen verändern sich grundlegend und die Auseinandersetzung mit möglicherweise lebenslangen Behinderungen oder sogar dem Tod trifft ihn und seine Angehörigen unerwartet.

Osteoporose tritt nicht nur im Alter auf. Der Abbau von Knochensubstanz kann beispielsweise auch durch die Einnahme von Cortison oder durch Nahrungsmittel-Unverträglichkeit verursacht werden. Bereits bei leichten Belastungen oder Stürzen kann es dann zu schmerzhaften Knochenbrüchen kommen.

Neben der medizinischen Versorgung ist die psychologische Betreuung entscheidend. Experten gehen davon aus, dass mehr als die Hälfte der Menschen mit chronischen Schmerzen auch unter depressiven Verstimmungen und Schlafstörungen leiden. Ein Therapeut leistet nicht nur Hilfestellungen auf dem Weg zur Bewältigung von Angst und Depression, sondern auch von Schmerzen.

„Körperliche Schmerzen behindern nicht nur den Heilungsprozess, häufig drängen sie die Betroffenen auch in einen Teufelskreislauf aus Schmerz, Angst, Verspannung und noch mehr Schmerz,“ sagt Dr. Wolfgang Sohn, Psychotherapeut und Arzt für spezielle Schmerztherapie aus Schwalmtal.

Dennoch haben gerade junge Menschen die Möglichkeit diese Probleme zu lösen. „Offenheit und der Wunsch auch weiterhin das Zusammenleben mit anderen zu erfahren, sind eine starke Motivation, die Krankheit zu besiegen,“ so Sohn.

WANC 24.12.04/sra

Teledoktor

MDR.de

Rückenschmerzen: Jeder zweite Schüler klagt

Jedes fünfte Kind mit körperlicher oder seelischer Krankheit

Kopfschmerz bei Kindern

Fragen und Antworten zur Schizophrenie
Wie beginnt eine Schizophrenie?

Wie bemerkt man bei Anderen eine Schizophrenie?

Ist Schizophrenie heilbar?

Wie können Angehörige und Freunde einem Schizophreniekranken helfen?

Sind Menschen mit Schizophrenie gefährlich?

Überblick aller Fragen und Antworten zur Schizophrenie

 
Seite versenden  
Seite drucken