Schwangerschaft
Kinder
Senioren
 
 

Foto: Stock photo
Übergewicht bei der Mutter kann zu Übergewicht beim Kind führen (Foto: Stock photo)
Schon im Mutterleib wird der Grundstein für Übergewicht des Kindes gelegt

Der Lebensstil der Mutter beeinflusst das Kind schon bevor es überhaupt geboren wurde. Eine neue Studie belegt, dass eine ungesunde Ernährung, überhöhtes Gewicht und mangelnde Bewegung in der Schwangerschaft nicht nur zu einem hohen Geburtsgewicht des Kindes führen kann. Diese Lebensumstände prägen auch das Risiko des Kindes, im späteren Leben Übergewicht zu bekommen.

Das haben Wissenschaftler/innen er Charité – Universitätsmedizin Berlin haben die Daten von 643.902 Schwangeren und ihre Kindern ausgewertet. Dabei stellte sich heraus, dass es einen starken Zusammenhang zwischen dem Geburtsgewicht des Kindes und seinem späteren Gewicht als Jugendlicher und Erwachsener gibt. Ein hohes  Geburtsgewicht des Kindes wird von einem möglichen Übergewicht, der Überernährung, zu wenig Bewegung und sich daraus ergebenden Stoffwechselerkrankungen der Mutter bestimmt.

Lag das Geburtsgewicht des Babys über 4000 Gramm, dann lag die Wahrscheinlichkeit für Übergewicht im späteren Leben bei 66%. Ein niedriges Geburtsgewicht von unter 2500 Gramm senkte dieses Risiko um 33%. Im Vergleich mit einem normalen Geburtsgewicht ( zwischen 2500 und unter 4000 Gramm) lag das Langzeitrisiko für Übergewicht bei einem hohen Geburtsgewicht fast doppelt so hoch.

Das der Lebensstil der Mutter sich schon auf das Ungeborene auswirkt und über die Geburt hinaus die Gesundheit des Kindes bis ins Erwachsenenalter beeinflusst, gilt nicht nur für das Gewicht. So kann Stress in der Schwangerschaft beim Nachwuchs Erkrankungen der Atmungsorgane, der Haut, von Herz und Kreislauf sowie des Verdauungssystems und Diabetes hervorrufen. Sind Schwangere erhöhtem Elektrosmog ausgesetzt, so steigt das Risiko beim Kind, an Asthma zu erkranken. Luftverschmutzung durch Abgase verlangsamt die Entwicklung nicht nur des Fötus. Kinder, deren Mütter in der Schwangerschaft Diabetes bekommen, sind häufiger selbst von einer Diabeteserkrankung betroffen. +

Berliner Ärzteblatt 11.01.2013/ Quelle: Plos One
Schwangere: Zuviel essen macht auch Kinder dick

Mütter, die viel Fleisch essen, gefährden ihren Nachwuchs

Sind Schwangere gestresst, leidet auch das Kind darunter

Schon bei Ungeborenen erhöht Elektrosmog das Risiko für Asthma

Kinder von Müttern, die in der Schwangerschaft Grippe hatten, bekommen eher Schizophrenie

 
Seite versenden  
Seite drucken