Diät
Essen + Trinken
Tipps
Vitalstoffe
 
 


Essen kann Medikamente unwirksam oder giftig machen
Nahrungsmittel und Medikamente vertragen sich oft nicht

Medikamente können unwirksam oder sogar giftig werden, wenn sie mit bestimmten Nahrungsmitteln gleichzeitig eingenommen werden. Mediziner sollten sich deshalb genau über die Ernährungsgewohnheiten ihrer Patienten informieren, ehe sie Arzneimittel verschreiben. Und Patienten sollten genau die Gebrauchsinformationen der Medikamente durchlesen.

Mehr als 200 Arzneimittel können giftig oder weniger effektiv werden, wenn sie mit gewissen Lebensmitteln in Verbindung kommen. Als besonderes Beispiel nennen die Wissenschaftler der britischen Food Standards Agency
in einem Bericht Grapefruit-Juice. Dieser kann bei einigen Präparaten zu heftigen Reaktionen führen.

Besonders gefährdet sind demnach Patienten, die bis zu zehn verschiedene Medikamente täglich verabreicht bekommen. Damit steigt das Risikopotenzial immens an, berichtet das unabhängige Committee on Toxicity.

Die Experten weisen in diesem Zusammenhang auf die unerwünschte Nebenwirkung eines Versagens oraler Verhütungsmittel bei der Gabe von Johanniskraut hin. Der Gerinnungshemmer Warfarin reagiert mit Preiselbeeren. Wissenschaftler fürchten auch, dass ein Bestandteil in der Sojasauce zu unerwünschten Nebenwirkungen beim Brustkrebsmedikament Tamoxifen führen kann.

Die meisten Menschen müssen sich allerdings kaum bei ihrer Diät umstellen, wenn sie Medikamente einnehmen, so das Schlussstatement des Berichts. Die meisten Wechselwirkungen wie etwa die verminderte Wirkung von Antibiotika bei gleichzeitigem Genuss von Milchprodukten sowie das Aussetzen der Wirkung von oralen Verhütungsmitteln bei der Einnahme von Antibiotika, sind auf den meisten Gebrauchsanweisungen der Medikamente beschrieben. Die Experten raten daher dringend, vor dem Einnehmen von Arzneimitteln die Gebrauchsinformationen genau zu lesen.

WANC 28.04.05/pte
Medikamente richtig einnehmen

Die richtigen Zeiten für Arzneimittel

Wechselwirkungen von Medikamenten

Einfluss des Wetters auf Medikamente

 
Seite versenden  
Seite drucken