Diät
Essen + Trinken
Tipps
Vitalstoffe
 
 

Fleischpackung
Fleisch: Ob es auch so frisch ist, wie es aussieht, soll ein neuer Laser-Scanner prüfen
Fleisch-Scanner enttarnt Gammelfleisch

Mit einem Laser soll künftig das Alter von Fleisch bestimmt werden können. Forscher der TU Berlin haben einen Detektor entwickelt, der Gammelfleisch in Minutenschnelle entlarven kann.

Ein neuer Fleisch-Scanner soll verhindern, dass Gammelfleisch auf den Tisch kommt. "Der Frische-Scanner beruht auf dem Prinzip, dass sich die Oberflächenstruktur des Fleisches je nach Alter sehr schnell verändert, für das menschliche Auge zunächst nicht unbedingt wahrnehmbar", erklärt Dipl.-Ing. Rolf Thomasius, Berlin Center of Advanced Packaging (BECAP) an der TU Berlin.

"Ganz wichtig ist außerdem, dass der Weg vom Schlachthof an den Endverbraucher nachvollziehbar bleibt, welche Unterbrechungen es gab - wo zum Beispiel das Fleisch zwischenzeitlich einmal aufgetaut sein könnte. Dafür entwickeln wir einen aktiven RFID-Transponder, sozusagen ein intelligentes Etikett, das die Informationen speichert." Fast wie ein Laufzettel wird dieses Etikett entweder am Fleisch angebracht oder an der Verpackung oder Palette.

Der zweite Teil des Fleischscanners ist eine Laserpistole, die zum einen den Zustand des Fleisches erfasst und diese Informationen zum anderen gleich in das intelligente Etikett schreibt. Auch soll eine kontinuierliche Temperaturmessung und -aufzeichnung über das Etikett ermöglicht werden, so dass jede Unterbrechung der Kühlkette erfasst wird.

Die Technik, mit der der Alterungsprozess des Fleisches aufgedeckt werden kann, nennt sich Raman-Spektroskopie. Mit dieser Analyse können sowohl äußerliche Veränderungen wahrgenommen werden als auch Veränderungen in der chemischen Zusammensetzung des Fleisches. Diese Veränderungen werden durch Laserlicht verraten, das je nach Zustand des Fleisches unterschiedlich gestreut und reflektiert wird. Ob das Fleisch den Anforderungen entspricht, soll so schnell und nicht-invasiv, d. h. auch durch die Verpackung hindurch, geprüft werden können.

WANC 23.11.06

Fleischskandal: Abfäl- le in Lebensmitteln

Verborgenes Risiko: Infektion durch Lebensmittel

 
Seite versenden  
Seite drucken