Diät
Essen + Trinken
Tipps
Vitalstoffe
 
 


Lebenselixier Wasser: Gerade an heißen Tagen genügend trinken
Viel trinken hält den Kreislauf in Schwung

Wenn das Thermometer klettert, ist es besonders wichtig, viel zu trinken.

Schon bei normalen Temperaturen benötigt unser Körper 1,5 bis zwei Liter Flüssigkeit, um Stoffwechsel und Kreislauf in Gang zu halten. An heißen Tagen verlieren wir durchs Schwitzen jedoch zusätzliche Flüssigkeit. Dann kann der Wasserbedarf auf drei bis vier Liter steigen, so die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK).

Wer nicht genügend trinkt, bekommt schnell die Quittung in Form von Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Denn um den Stoffwechsel aufrecht zu erhalten, holt sich der Körper das Wasser aus dem Blut. Für das Herz wird es immer anstrengender, die dickflüssige Masse durch die Adern zu pumpen. Als Folge davon kann es zu Kreislaufbeschwerden bis hin zum Herzversagen kommen.

Um den Flüssigkeitshaushalt im Körper zu regulieren, empfiehlt die DAK, viel Wasser, Saftschorlen oder Kräutertee zu trinken. Limonaden enthalten zu viel Zucker und Kalorien. Reine Fruchtsäfte liefern zwar viele Vitamine, haben aber fast ebenso viele Kalorien wie Limonaden – selbst, wenn sie ohne Zuckerzusatz hergestellt wurden.

Auch schwarzer Tee und Kaffee sind weniger geeignet, da beide Getränke sehr harntreibend sind. Die zugeführte Flüssigkeit wird also schnell wieder ausgeschieden. Wer trotzdem nicht auf Kaffee verzichten möchte, der sollte es wie die Italiener machen: Dort wird zum Cappuccino immer ein Glas Wasser serviert.

Von alkoholischen Getränken sollte man an heißen Tagen lieber die Finger lassen. Sie sind als Durstlöscher nicht geeignet. Denn: Alkohol regt die Nierentätigkeit und weitet zudem die Gefäße. Dadurch wird das Herz noch stärker belastet.

WANC 08.02

WDR online

D.I.E.T.

Kinderinfo

 
Seite versenden  
Seite drucken