Diät
Essen + Trinken
Tipps
Vitalstoffe
 
 

Rotwein mit dem Bestandteil Resveratrol, soll in Maßen getrunken, Herz und Gefäßen nutzen. Doch dieser Schutz ist anscheinend nicht auf eine bestimmte Menge, sondern auch auf bestimmte Altersklassen beschränkt  (Foto: birgitH/pixelio.de
Rotwein mit dem Bestandteil Resveratrol, soll in Maßen getrunken, Herz und Gefäßen nutzen. Doch dieser Schutz ist anscheinend nicht auf eine bestimmte Menge, sondern auch auf bestimmte Altersklassen beschränkt (Foto: birgitH/pixelio.de
Je älter man wird, desto weniger Alkohol sollte man trinken

Ob der Konsum von Alkohol der Gesundheit nun schadet oder eher nutzt, darüber wird gerne gestritten. Bei allen unterschiedlichen Einsichten: Ziemlich klar scheint zu sein, dass zu viel Alkohol einfach zu viel ist. Übermäßiger Alkoholkonsum wird für rund 200 akute und chronische Krankheitsbilder verantwortlich gemacht. Mäßiger Alkoholkonsum dagegen soll gesundheitliche Vorteile bringen - dazu gibt es sogar Studien. Doch nun gibt es eine neue Untersuchung, die den Alkoholgebrauch mit dem Alter in Verbindung setzt. Und daraus ergibt sich, dass die positiven Auswirkungen moderaten Alkoholkonsums auf gewisse Altersgruppen beschränkt ist.

Von einem mäßigen Alkoholkonsum profitieren vor allen Herz und Gefäße, belegen verschiedene Studien. Diese vorteilhaften Eigenschaften werden vor allem Rotwein mit dem Bestandteil Resveratrol nachgesagt. Als Beleg dienen Länder wie Italien und Frankreich, in denen überwiegend Rotwein getrunken wird, aber die Menschen seltener an Herzinfarkt versterben. Und das trotz oft eines höheren Körpergewichtes und schlechterer Lipidwerte.

In der jetzt vorgelegten Studie wurden zum einen 18368 Engländer/innen über einen Zeitraum von 9,7 Jahren und zu anderen 34.523 Teilnehmer/innen über eine Zeitraum von 6,5 Jahren beobachtet. Das Alter der Studienteilnehmer/innen war oberhalb der 50 Jahre. In der ersten Gruppe wurden 4102 und in der zweiten 4220 Todesfälle aufgezeichnet.

Es stellte sich heraus, dass eine Schutzwirkung des Alkohols für Männer im Alter von 50 bis 64 Jahren bestand, wenn diese nicht mehr als 15 bis 20 Einheiten Alkohol (Erklärung am Ende des Artikels) in der Woche zu sich nahmen. Bei Frauen ergaben sich Vorteile für die Gesundheit nur für über 65-jährige, die weniger als 10 Einheiten Alkohol in der Woche tranken.

In allen anderen Altersgruppen und sowohl bei Frauen wie bei Männern brachte Alkoholkonsum, auch in geringen Mengen, keinen gesundheitlichen Nutzen. Warum Alkohol insbesondere für Menschen oberhalb eines Alters von 75 Jahren eher schadet als hilft, begründen die Wissenschaftler so: Ältere Menschen vertragen wegen einer geringeren Wasserkonzentration weniger Alkohol und sie bauen diesen auch wegen einer verminderten Funktion ihrer Leber auch schlechter ab.

Was bedeutet eine Einheit Alkohol?
Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat eine Einheit Alkohol auf etwa 10 g Alkohol festgelegt. Allerdings hängt die Menge, die man für eine bestimmte Einheit trinken kann vom Alkoholgehalt eines bestimmten Getränkes ab. So enthält ein Liter Bier mit einem Alkoholgehalt von fünf Prozent ca. drei Einheiten. Mit einem großen Glas Wein von 250 ml trinken Sie 1,25 Einheiten Alkohol, bei einer Flasche mit 0,75 cl Inhalt kommen Sie also auf 3,75 Einheiten. 35 ml Vodka, Whisky, Gin oder vergleichbarer Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von maximal 40 Prozent enthalten 1,5 Einheiten Alkohol. 275 ml Alkopops mit maximal fünf Prozent Alkoholgehalt machen in etwa 1,5 Einheiten aus. (Quelle: EPIC, BKK)
Die WHO gibt folgende Empfehlungen:
— ein Mann soll nicht mehr als 2,5 Einheiten pro Tag trinken (24 mg);
— eine Frau soll nicht mehr als 1,5 Einheiten pro Tag trinken (16 mg) ;
— an zwei Tagen in der Woche sollten Mann und Frau überhaupt keinen Alkohol trinken.
— an einem Tag sollte man nie mehr als 4 Gläser trinken.
 
Berliner Ärzteblatt 13.02.2015/ Quelle: BMJ

Alkohol: Auch wenig soll zu viel sein

A glass of wine a day keeps the doctor away

Alkohol in "moderaten" Mengen zu trinken, kann dem Herz nützen

Schon ein Alkoholrausch hinterlässt Spuren am Herzen

Selbst kleine Mengen Alkohol schaden dem Gehirn sofort

Wer viel Alkohol trinkt, lebt kürzer

Hilft ein wenig Alkohol der Gesundheit?

Alkohol: Ein paar Gläser schützen das Herz

 
Seite versenden  
Seite drucken