Diät
Essen + Trinken
Tipps
Vitalstoffe
 
 


Power gegen aggressive Moleküle, die die Zellen des Körpers schädigen und das Immunsystem schwächen
Vitamine und Spurenelemente stärken die Immunkräfte

Fit und gesund in den Herbst: Dazu sollte die körpereigene Immunabwehr auf Vordermann gebracht werden. Das ist mit natürlichen Mitteln wie Vitaminen und Spurenelementen möglich.

Wenn der Herbstanfang vor der Tür
steht, ist es höchste Zeit, die körpereigenen Abwehrkräfte mit Vitaminen sowie Spurenelementen gegen Erkältungen aufzurüsten. Vor allem die Vitamine A, C und E und das Spurenelement Zink spielen eine wichtige Rolle in der Immunabwehr, erinnert die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik.

Vitamin A stärkt nicht nur die Sehkraft, es kräftigt zudem das Immunsystem durch die Produktion von Antikörpern und ist für das normale Wachstum der Schleimhäute verantwortlich, die eine natürliche Barriere für Krankheitserreger darstellen. Der Körper nimmt das Vitamin meist über die Vorstufe Beta-Carotin (orange-roter Farbstoff) auf, das er im Darm zu Vitamin A umwandelt.

Beta-Carotin, Vitamin C und Vitamin E zählen zu den Antioxidanzien, Radikalfänger genannt. Freie Radikale sind äußerst aggressive Moleküle, die die Zellen des Körpers schädigen und das Immunsystem schwächen. Die Antioxidanzien sind für die körpereigene Abwehr besonders wichtig, da sie die schädigenden Stoffe abfangen und unschädlich machen können. Beta-Carotin, Vitamin C und Vitamin E bekämpfen die Radikale jeweils auf unterschiedliche Weise und unterstützen sich daher in ihrer Wirkung.

Der zu den Spurenelementen zählende Mineralstoff Zink spielt ebenfalls eine Rolle in der Immunabwehr, da er für die Stärkung der Zellen verantwortlich ist. In Verbindung mit der Aminosäure Histidin hat Zink eine besonders hohe Bioverfügbarkeit. Der Immunbooster Zink ist ein Antioxidans und wirkt freien Radikalen entgegen.

Um Mangelerscheinungen durch unzureichende Zufuhr vorzubeugen, empfehlen Ernährungswissenschaftler eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise. Vitamin A kommt ausschließlich in tierischen Produkten vor, wie in Rindsleber, Lebertran, Eiern, Käse und Vollmilch. Sehr reich an Vitamin C sind vor allem frisches Obst und Gemüse. Auch Vitamin E ist vorwiegend in pflanzlicher Kost enthalten, hauptsächlich in kaltgepressten Speiseölen, Nüssen, Samen und in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten. Einen hohen Zinkgehalt weisen Lebensmittel tierischer Herkunft, besonders Innereien, Fleisch, Fisch und Austern auf.

Um gesund zu bleiben ist es neben einer ausgewogenen Ernährungsweise auch wichtig, den Körper mit genügend Bewegung fit zu halten. Vor allem Ausdauersport stärkt die körpereigene Abwehr und hebt die Stimmung. Denn gute Laune ist ebenfalls ein wichtiger Faktor um gesund in die kühle Jahreszeit zu starten.


WANC 11.10.05

Immunpower: Stark gegen Erkältung

Hausmittel gegen Erkältung

So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

 
Seite versenden  
Seite drucken