Diät
Essen + Trinken
Tipps
Vitalstoffe
 
 

Foto: Stock photo
Erdbeeren enthalten 60 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm Fruchtfleisch (Foto: stock photo)
Erdbeeren: Hoher Gesundheitswert

Klein, rot und lecker – das ist sie, die Königin der Beeren, die Erdbeere. Doch sie mundet nicht nur ganz besonders lecker, sie steckt auch voller wertvoller Inhaltsstoffe – so liefert sie mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Und das bei minimalen Kilokalorien.

Die Erdbeere ist die beliebteste Frucht in Deutschland. Sagen viele. Doch Erdbeeren haben nicht nur geschmacklich eine Menge zu bieten. Frische Erdbeeren sind ein wahres  Vitamin-C-Powerpaket.

Mit rund 60 Milligramm pro 100 Gramm Fruchtfleisch enthalten sie sogar wesentlich mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Das bedeutet: Mit nur 200 Gramm Erdbeeren hat man seinen Tagesbedarf an Vitamin C mehr als gedeckt.

Gleichzeitig zählen die Power-Früchte zu den Obstsorten mit dem höchsten Eisen- und Folsäuregehalt. Außerdem sind sie reich an Magnesium und Kalium – und das bei gerade einmal figurfreundlichen 64 Kilokalorien pro 200 Gramm.

Das beste Aroma entwickeln Erdbeeren bei Zimmertemperatur. Ihre geschmacklichen Vorteile können sie immer dann besonders gut entfalten, wenn die so frisch wie möglich verzehrt werden. Denn Erdbeeren gehören leider auch zu den empfindlichsten Früchten. Sie können nur zwei bis drei Tage gelagert werden, danach besteht die Gefahr, dass sich Schimmelsporen bilden.

20.05.2011/ Quelle: Barmer GEK

Fragen und Antworten zu verschiedenen Gesundheitsthemen
Welche Obstsorte hat den größten Einfluss auf den Blutzucker?

Wann treten Hitzewallungen in den Wechseljahren am häufigsten auf?

Warum verursachen die Schmerzmittel ASS, Diclofenac und Ibuprofen manchmal Magenprobleme?

Wie läuft eine Darmspiegelung ab?

Wie beginnt eine Schizophrenie?

Überblick aller Fragen und Antworten

 
Seite versenden  
Seite drucken