Verhütung
Sex
Zusammenleben
 
 

Foto: Stock photo
Die Pille ist bei Frauen mit einem hohen Gewicht kein sicheres Verhütungsmittel (Foto: Stock photo)
Verhütung: Pille bei Übergewichtigen unsicher

Übergewichtige Frauen können trotz regelmäßiger Einnahme der Pille schwanger werden. Denn bei diesen Frauen dauert es länger, bis das Verhütungsmittel die notwendige Wirkstoffkonzentration im Blut erreicht hat. Bei manchen übergewichtigen Frauen kann es aus diesem Grund in jedem Monat einen Zeitraum geben, in dem der Schutz der Antibabypille nicht ausreicht.

Die Forscher der Oregon State University in Portland untersuchten Frauen im Alter von 18 bis 35 Jahren. Zehn Frauen hatten ein normales Gewicht (Body-Mass-Index –BMI- unter 25), weitere zehn starkes Übergwicht bzw. Adipositas (BMI über 30). Diese Frauen nahmen zwei Monate lang eine Antibabypille ein. Die Konzentration der Geschlechtshormone im Blut wurde zu Anfang, im zweiten Monat jede Woche und dann zum Ende der Studie gemessen.

Bei allen Frauen erreichten die Verhütungshormone ein stabiles Niveau, ermittelten die Forscher um Ganesh Cherala. Doch dauerte es bei den stark übergewichtigen Frauen doppelt so lange wie bei den schlanken. Die kamen auf ihre maximale Hormonkonzentration schon nach fünf Tagen. Bei Frauen mit Adipositas war das erst nach zehn Tagen und bei manchen sogar noch später der Fall.

Die Folgen sind durchaus dramatisch. Denn bei stark übergewichtigen Frauen könne es deshalb jeden Monat einen Zeitraum geben, in dem sie trotz Pille schwanger werden können, betonte Cherala. Die Frage stelle sich, ob die Betroffenen in diesen “gefährdeten” Tagen, ein weiteres, alternatives Verhütungsmittel verwenden sollten.

Die Erhöhung der Hormondosis der Pille sieht Cherala ziemlich kritisch. Denn insbesondere übergewichtige Frauen hätten ein hohes Risiko, an Thrombosen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken. Pillen mit höheren Hormondosen könnten dieses Risiko aber weiter in die Höhe treiben.

WANC 17.07.09/ Quelle: Contraception, DOI: 10.1016/j.contraception.2009.04.011

Warum nimmt man in den Wechseljahren so leicht an Gewicht zu?

Worauf sollte man beim Fettgehalt auf Lebensmittelverpackungen achten?

Mit welchen einfachen "Tricks" sorgt man für mehr Bewegung in seinem Alltag?

Wie viel Obst und Gemüse sollte ich pro Tag essen?

In welchen Lebensmitteln sind besonders viele Ballaststoffe enthalten?

 
Seite versenden  
Seite drucken