Krankenversicherung
Patientenrecht
Gesundheitspolitik
Rat
 
 

Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz aufgelöst

Die Aufgaben des Bundesinstituts für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) in Berlin sind auf drei Institute verteilt worden.

Das kürzlich neu gegründete Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin soll gesundheitliche Risiken analysieren und entsprechende Handlungsvorschläge erarbeiten, teilte das BfR mit. Zu den Aufgaben gehöre auch die wissenschaftliche Beratung der Bundesministerien.

Das ebenfalls neu gegründete Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Braunschweig soll künftig für das Risikomanagement verantwortlich sein. Zu seinen Hauptaufgaben gehört zudem der Betrieb des europäischen Schnellwarnsystems vor gefährlichen Lebens- und Futtermitteln.

Die bereits länger bestehende Bundesforschungsanstalt für die Viruskrankheiten der Tiere (BFAV) auf der Ostseeinsel Riems bei Greifswald wird weitere Aufgaben im Bereich der Tierkrankheiten übernehmen. Ziel der Aufgabenteilung sei eine klarere Trennung von Risikobewertung und Risikomanagement.

WANC 11.02

BfR

BVL

BFAV

 
Seite versenden  
Seite drucken