Krankenversicherung
Patientenrecht
Gesundheitspolitik
Rat
 
 

Ärztliche Untersuchung
Untersuchung beim Arzt: Die Kosten der ambulanten Behandlung liegen in Deutschland bei 327 Dollar pro Kopf.
Deutsche gehen am häufigsten zum Arzt

Bei der Anzahl der Arztbesuche liegen Deutsche weltweit ganz vorne. Das jedenfalls sagt der GEK Report ambulant-ärztliche Versorgung. Danach ist zwischen 1990 und 2004 die Arztdichte um rund 40 Prozent gestiegen. Dies soll der Grund dafür sein, dass jeder Bundesbürger im Schnitt 16,3 mal pro Jahr zum Arzt geht.

Die Auswertung der Daten von rund 1,5 Millionen Versicherten der Gmünder ErsatzKasse GEK über einen längeren Zeitraum zeigt im internationalen Vergleich eine sehr hohe Zahl an Arztkontakten ist. 91 Prozent der Bevölkerung suchten im Jahr 2004 einen Arzt auf. Im Durchschnitt werden pro Kopf der Bevölkerung 16,3 Arztkontakte pro Jahr ausgewiesen. Und auch in der Verteilung gibt es Auffälligkeiten. Auf ein Prozent der Versicherten mit hoher Inanspruchnahme entfallen 13 Prozent der Behandlungskosten. Auf 50 Prozent der Versicherten mit geringer Inanspruchnahme entfallen lediglich 11 Prozent der Behandlungskosten.

Bis zur Vollendung des 40. Lebensjahrs liegen die Kontaktzahlen mit rund sieben bei jungen Männern ziemlich genau bei der Hälfte der Arztkontakte von Frauen. Erst im Alter von 75 Jahren werden die Werte identisch. Männer in hohem Alter verursachen ambulante Behandlungskosten von durchschnittlich 890 Euro, Frauen der vergleichbaren Altersgruppe dagegen nur von 715 Euro pro Jahr.

Im internationalen Vergleich liegen nur Tschechien, die Slowakei und Japan mit 12,6, 15 und 14,4 Kontakten pro Kopf im Bereich der Deutschen. Nach Angabe der OECD haben beispielsweise die Vereinigten Staaten ausgesprochen geringe Kontakthäufigkeiten, dafür aber die höchsten ambulanten Behandlungskosten.

Was die Pro-Kopf-Ausgaben für ambulante ärztliche Leistung betrifft gibt die OECD für Deutschland einen Wert von 327 Dollar an. Weniger verzeichnet beispielsweise Kanada mit 272 Dollar. Viele Länder rangieren aber auch merklich über dem deutschen Wert: Dänemark 658, Frankreich 372, Österreich 471, Japan 675 und Schweiz 681 US-Dollar.

WANC 13.11.06

Gibt es schon bald zu wenig Ärzte?

Praxisgebühr: Weniger Arztbesuche - ohne Schaden?

 
Seite versenden  
Seite drucken