Krankenversicherung
Patientenrecht
Gesundheitspolitik
Rat
 
 

Euro-Zeichen
Die gesetzlichen Krankenkassen konnten im ersten Halbjahr einen Überschuss erzielen
Krankenkassen im Plus

Die gesetzlichen Krankenversicherungen erwirtschaften Überschüsse. Doch der Versicherte hat davon erst einmal nichts, weil seine Beiträge nicht sinken werden.

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hat das erste Halbjahr 2007 insgesamt mit schwarzen Zahlen abgeschlossen. Der Überschuss der knapp 250 Versicherer beträgt rund 307 Millionen Euro, wie das Bundesgesundheitsministerium am Montag in Berlin mitteilte. Einnahmen von 75,7 Milliarden Euro standen demnach Ausgaben von 75,4 Milliarden Euro gegenüber.

Das Ergebnis fiel damit günstiger aus als im ersten Halbjahr 2006, als die Kassen noch ein Defizit von 50 Millionen Euro verbucht hatten. Da die Beiträge aus Einmalzahlungen wie Weihnachtsgeld und 13. Monatsgehalt erst im zweiten Halbjahr flössen, spreche vieles dafür, dass die GKV in 2007 einen ähnlichen Überschuss wie im Vorjahr erzielen werde, sagte ein Ministeriumssprecher. Damals waren unter dem Strich 1,64 Mrd. Euro übrig geblieben.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) betonte, die GKV befinde sich „weiterhin auf einem erfolgreichen Konsolidierungskurs“. Sie fügte hinzu: „Spätestens im nächsten Jahr - pünktlich zum Start des Gesundheitsfonds - werden alle Kassen schuldenfrei sein.“

Die Bilanz fällt allerdings je nach Kassenart sehr unterschiedlich aus. So legten die 16 Allgemeinen Ortskrankenkassen den Angaben zufolge zwischen Januar und Juni deutlich zu und verbuchten ein Plus von 410 Millionen Euro. Dagegen fuhren die knapp 200 Betriebskrankenkassen ein Minus von 186 Millionen Euro ein. Auch die Angestellten-Ersatzkassen, zu denen die Barmer und DAK gehören, schlossen mit einem Minus ab.

Auf ein Sinken der Beiträge dürfen die Versicherten dennoch nicht hoffen. Im Gegenteil: Experten erwarten, dass die gesetzlichen Krankenversicherungen eher die Beitragssätze anheben, um Rücklagen anzuhäufen. Denn mit dem Gesundheitsfonds kommt der Einheitsbeitrag und der lässt nach Ansicht der Versicherungsunternehmen so etwas nicht mehr zu.

WANC 04.09.07

Gesetzliche Krankenkassen mit deutlichem Plus

Krankenkassen erhöhen Beiträge

 
Seite versenden  
Seite drucken