Krankenversicherung
Patientenrecht
Gesundheitspolitik
Rat
 
 

Foto: Stock photo
Zusatzbeiträge treiben die Versicherten aus den bisherigen Krankenkassen (Foto: Stock photo)
Krankenkassen: Wechselflut

Die Versicherten in einer gesetzlichen Krankenkasse reagieren auf die erhobenen Zusatzbeiträge. Um diesen zu entgehen, wechseln anscheinend Hunderttausende ihre Krankenkasse.

Um Zusatzbeiträgen zu entgehen, wechseln Hunderttausende ihre Krankenkasse. Seit Jahresanfang sind nach Informationen des Tagesspiegels offenbar mehr als 250 000 Menschen zu einer Kasse gegangen, die keine Zusatzbeiträge erhebt, oder haben den Wechsel zumindest beantragt. Das hat eine Umfrage der Zeitung unter Krankenkassen ergeben.

Spitzenreiter in der Gunst der Wechselwilligen ist die Techniker Krankenkasse mit 130.000 neuen Mitgliedsanträgen. Die Barmer GEK hat seit Jahresanfang rund 100.000 neue Mitglieder gewonnen. Die IKK Brandenburg und Berlin zählt 4.500 neue Kunden und damit rund 74 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch die AOK Berlin-Brandenburg ist auf Wachstumskurs. Seit Anfang des Jahres hat die Kasse 16.000 neue Mitglieder bekommen. Sowohl die IKK als auch die AOK garantieren ihren Mitgliedern, dass sie auch im Jahresverlauf keine Zusatzbeiträge erheben werden.

Verlierer ist anscheinend die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK). Nach Informationen der „Bild“-Zeitung sind der Kasse rund 40.000 Mitglieder weggelaufen. Bei der Deutschen BKK sind es sogar noch mehr, hier wollen den aktuellen Angaben zufolge mindestens 60.000 ihre gesetzliche Krankenversicherung wechseln - rechnet man dann noch die mitversicherten Ehepartner und Kinder ein ist man schnell bei ungefähr 86.000 Versicherten. Das macht laut dem aktuellen Bericht ein Mitgliederrückgang von etwa 10 Prozent aus.

Das deutschen Bundesversicherungsamt hat die Zahl von 13 gesetzlichen Krankenkassen bekannt gegeben, die einen Antrag für die Zusatzbeiträge gestellt haben. Elf wurden von dem Amt mittlerweile genehmigt. Experten warnen davor, dass spätestens im kommenden Jahr alle gesetzlichen Krankenkassen Zusatzbeiträge von ihren Mitgliedern einfordern werden.

WANC 29.03.10, Quelle: Tagesspiegel, Krankenkassen-Vergleich

Krankenkassen: Am Tropf der Zusatzbeiträge

Gesundheitsfonds: Fehlen 11 Mrd. Euro?

Krankenversicherungen: Das Milliarden Loch

Fragen und Antworten zu verschiedenen Gesundheitsthemen
Welche Obstsorte hat den größten Einfluss auf den Blutzucker?

Wann treten Hitzewallungen in den Wechseljahren am häufigsten auf?

Warum verursachen die Schmerzmittel ASS, Diclofenac und Ibuprofen manchmal Magenprobleme?

Wie läuft eine Darmspiegelung ab?

Wie beginnt eine Schizophrenie?

Überblick aller Fragen und Antworten

 
Seite versenden  
Seite drucken