Wer lange sitzt, sollte regelmäßige Pausen mit Bewegungsübungen einlegen, um Rückenschmerzen vorzubeugen. (Foto: DGK)
Alltagstaugliche Bewegungs-Tipps

Stehen Sie beim morgendlichen Zähneputzen aufrecht vor dem Waschbecken? Halten Sie beim Staubsaugen den Rücken gerade? Hat Ihr Bürostuhl eine hohe Rückenlehne, die sich der Form Ihrer Wirbelsäule anpasst? Wenn Sie sich über solche vermeintlichen Kleinigkeiten bisher noch keine Gedanken gemacht haben, wird es höchste Zeit. Denn fehlerhafte Körperhaltungen können sich summieren und die Entstehung von Arthrosen und anderen rheumatischen Erkrankungen fördern.

Wenn Sie ein paar einfache Regeln im alltäglichen Leben beherzigen, kann Sie dies schon einen großen Schritt weiterbringen. Das gilt zumindest für die Prävention gegen Rückenschmerz im Allgemeinen.
  • Halten Sie beim morgendlichen Zähneputzen den Rücken gerade. Ein kleiner Ausfallschritt bei gestrecktem Rücken bringt der Wirbelsäule bereits eine spürbare Erleichterung.
  • Achten Sie auf einen hochwertigen Bürostuhl mit ausreichend langer Rückenlehne, die die Form der Wirbelsäule unterstützt. Wer lange sitzt, sollte zudem regelmäßige Bewegungspausen einlegen.
  • Aber auch langes Stehen oder Gehen belastet die Gelenke. Bequeme Schuhe mit Sohlen, die das Körpergewicht gut abfedern, verschaffen den Gelenken Entlastung. Außerdem sollten Sie höhere Absätze vermeiden. Denn Becken und Zehen werden dadurch falsch belastet und die Bildung eines Hohlkreuzes gefördert.
  • Bei der täglichen Hausarbeit können Sie die Wirbelsäule entlasten, indem Sie beispielsweise die Arbeitsflächen auf der richtigen Höhe anbringen und beim Staubsaugen den Rücken gerade halten.
  • Gehen Sie beim Heben schwerer Gegenstände in die Knie, tragen Sie Einkäufe nicht einseitig und schwere Gegenstände möglichst nah am Körper.
  • Auch beim Schlafen kommt es auf die richtige Haltung an. Dabei hilft Ihnen eine mittelharte Matratze, die die natürliche Wölbung der Wirbelsäule unterstützt.

In speziellen Kursen können Sie zudem Übungen zum Gelenkschutz kennen lernen.

Beweglich bleiben

Rheuma hat viele Gesichter

Ständiger Begleiter Schmerzen

Warum Bewegung so wichtig ist

Sport stärkt

Physiotherapie

Alltagstaugliche Bewegungs-Tipps

 
Seite versenden  
Seite drucken