Raucherwahnsinn: Immer mehr Jugendliche beginnen mit dem Qualmen
Rauchen: Alarmierende Zuwächse

Weltweit beginnen täglich 100.000 Jugendliche mit dem Zigarettenrauchen. Neben dem Trend der immer jünger werdenden Raucher kommt nach Angaben der Experten auch noch eine Verharmlosung des Nikotinsucht hinzu. Mehr als die Hälfte der Raucher schätzen den Tabakkonsum als "weniger gefährlich" ein.

Jüngste Erhebungen zeigen einen kontinuierlichen Anstieg des Tabakkonsums in Österreich und auch in Deutschland. Demnach ist besonders bei den jüngeren Menschen der Anteil der Raucher hoch: 49 Prozent aller 15 bis 29 Jährigen rauchen.

"Schreckensbilder haben bisher, ebenso wie der Hinweis, dass Rauchen die Lebenserwartung um mindestens zehn Jahre verkürzt und alle anderen Warnhinweise auf den Tabakprodukten so gut wie keine Wirkung gezeigt", so Klaus Höffken, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikum Jena
. "Dabei ist für ein Drittel der weltweit eine Million Krebsneuerkrankungen pro Jahr das Rauchen als Ursache gesichert", meint der Experte.

Höffken wie auch Paul Sevelda, Präsident der österreichischen Krebshilfe
, legen das Hauptaugenmerk auf Kinder und Jugendliche. "Sie sind zu jung, um die Gefahren entsprechend einschätzen zu können", so Sevelda.

"Nichtrauchen muss unter den Jugendlichen schick sein und Rauchen uncool, damit sie erst gar nicht dieser Sucht verfallen. Denn ist das Kind erst einmal im Brunnen, ist es schwierig, es wieder herauszuholen", warnt Höffken, der damit auf die geringen Erfolgsquoten von Raucherentwöhnungen reagiert.

Wer gar nicht erst anfängt, braucht auch nicht mühsam aufzuhören. Die Rückfallquote bei entwöhnten Rauchern sei ohnehin außerordentlich hoch. Von allen medizinischen Fachgesellschaften wird daher eine Präventionskampagne gefordert, die schon den Einstieg in das Rauchen wirksam verhindert. Ermutigende Ansätze finden sich, in Programmen wie "Be Smart Don't Start"
, das von der EU-Kommission im Rahmen des Aktionsplanes "Europa gegen den Krebs" ins Leben gerufen wurde. 

WANC 31.05.05/pte
Rauchen: Gesund- heitsrisiken wer- den unterschätzt

Rauchen und Passivrauchen gefährlicher als bisher angenommen

"Wenn Frauen rauchen wie Männer, sterben sie wie Männer"

Junge Raucher: Fünfmal häufiger Herzinfarkt

Rauchen für endlos viele Krankheiten verantwortlich

 
Seite versenden  
Seite drucken