Das Geheimnis jugendlicher Haut: Collagen
 

Japanische Wissenschaftler haben ein Collagen entdeckt, das die Beschaffenheit der Haut reguliert. Dieses Collagen soll in Zukunft bei Anti-Aging-Therapien eingesetzt werden.

Unsere Haut ist das größte Organ des Körpers. Der äußerste Teil der mehrschichtigen Haut, die Epidermis - die selbst aus fünf Schickten besteht, bildet eine Barriere gegen äußere Einflüsse und versucht den Wasserverlust unseres Körpers zu verhindern. Sie ist aber auch Vorgängen innerhalb des Körpers ausgesetzt, beispielswiese physischem Stress. Die Alterung der Haut hängt nach Forschungen von Dr. Ken Natsuga und Dr. Hiroshi Shimiz, Hokkaido University, von der Verteilung der Zellen auf der Epidermis sowie der Dicke der Haut ab.

Beides wird nach Erkenntnissen von Natsuga und Shimiz von einem Collagen gesteuert - dem COL17. Dieses Collagen kontrolliert die Zellproliferation - also die Zellteilung und das Zellwachstum - der Hautzellen sowie Hautbeschaffenheit - vor allem die Hautdicke. Beides sind wichtige Bestandteile des natürlichen Alterungsprozesses der Haut. 

Durch eine drastische Veränderung der Verteilung von COL17 in der Haut lassen sich Zellteilung und Zellwachstum regulieren. Die beiden Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass dieses Wissen dabei helfen könne, die jugendliche Verfassung der Haut auch bei Voranschreitendem Altern zu erhalten. Sie halten COL17 für einen wertvollen Komponenten zukünftiger Anti-Aging-Behandlungen. 

cs 13.7.2017, Quelle: eLIFE





Quelle:
http://www.medizinauskunft.de/home/artikel/wohlfuehlen/Anti-Aging/col17-13-7-17.php