Wellness
Anti-Aging
Schön sein
 
 

Cremende Frau
Cellulite: Besser als Cremes soll eine basische Ernährung in Verbindung mit Sport wirken
Stoppen Sie Cellulite: Entsäuern Sie Ihren Körper

Einer Cellulite rücken viele Frauen mit unterschiedlichen Cremes zu Leibe. Doch Hintergrund ist oft ein ungesunder Lebensstil, der den Körper übersäuern lässt. Tipps, wie Sie sich mittels richtiger Ernährung entsäuern und das Bindegewebe stärken.

Mit der unschönen Orangenhaut an Oberschenkeln und Po quälen sich etwa 80 Prozent der Frauen herum. Die verhassten Noppen sind, vereinfacht gesagt, aufgeblähte Fettzellen, die nach oben durchdrücken, und den Lymphfluss beeinträchtigen.

Im Kampf um straffe Haut an Beinen und Po ist vielen Frauen kein Aufwand zu groß, keine Creme zu teuer. Doch ein Schlüsselfaktor wird oft außer Acht gelassen: Eine gesunde, überwiegend basische Ernährung kann Wunder bewirken - schöne glatte Haut, glänzendes Haar und stabile Nägel sind die Belohnung.

Durch Stress und ungesunde Lebensweise mit Fast Food, zu viel Fett, Fleisch und Wurst kann der Körper dauerhaft übersäuern. Die Säuren lagern sich dann auch im Bindegewebe ab. Eine basenreiche Ernährung mit reichlich Obst, Gemüse und Salat kann die biologische Balance halten.

Der Münchner Heilpraktiker Lothar Ohlhäuser betont: "Bei uns in der Praxis gehören Entsäuerungskuren zur Cellulite-Therapie. Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht." So werden Säuren natürlich neutralisiert. Bei einer Entsäuerungskur oder beim Basenfasten schwinden oft auch überflüssige Pfunde.

Cellulite-Therapie:

  • Viel trinken, um Schadstoffe auszuscheiden: Wasser, zuckerfreie Tees.
  • Täglich basische Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Salat essen.
  • Nikotin und Alkohol meiden oder stark einschränken.
  • Basen-Kuren mindestens 8 Wochen zum Ausschwemmen der Säuren.
  • Regelmäßig bewegen (mindestens dreimal 30 Minuten pro Woche): baut Fett und Wasseransammlungen ab, strafft Muskeln und Bindegewebe.
  • Einen Mix aus Olivenöl und Speise- oder Meersalz zu gleichen Teilen anrühren, in die betroffenen Hautpartien leicht einmassieren, lauwarm abduschen; zweimal täglich, zwei Wochen lang.

WANC 02.08.07

Cellulite: Wundermit- tel gibt es nicht

Innere Uhr gegen Cellulite und Fettpölsterchen

 
Seite versenden  
Seite drucken