Wellness
Anti-Aging
Schön sein
 
 


Po und Oberschenkel ohne lästige Dellen: Mit Bewegung und gesunder Ernährung
Programm gegen Cellulite: Gesunde Ernährung, Sport und tägliche Massage

Wer der Cellulite ade sagen möchte, muss durch Umstellung der Essgewohnheiten, regelmäßigen Sport, Hautpflege und tägliche Massagen gegen die hartnäckigen Dellen an Oberschenkeln und Po vorgehen.

Mindestens 80 Prozent aller Frauen ab 30 haben mit Cellulite zu kämpfen. Selbst sehr schlanke Frauen können darunter leiden. Auch deshalb ist Cellulite ein gefundenes Fressen für die Kosmetikindustrie, bemängelt die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik. Ihrer Meinung nach sind die meisten Cremes, Sprays, Tinkturen und Lotionen teuer und auch noch sinnlos. Die beworbenen Produkte sollen den Kreislauf stimulieren und das Wasser aus dem Gewebe transportieren. Alles, was dabei passiert, ist, dass sich die Haut nach regelmäßigem Eincremen weicher anfühlt, und das kann frau durch übliche Hautcremes und Lotionen billiger bekommen.

Dabei geht es auch anders, wie die Gesellschaft betont. Eine relativ fettarme, ausgewogene Ernährung ist ein absolutes Muss für eine glatte, straffe Haut. Zu viel und der Verzehr von gesättigten Fettsäuren lässt die Fettzellen und damit die Dellen an Po und Oberschenkeln wachsen. Effektive Fatburner sind MCT-Fette und Carnitin, die die Fettverbrennung ankurbeln und dem Jo-Jo-Effekt entgegenwirken.

Übergewicht fördert prinzipiell die Orangenhaut. Deshalb ist die erste Maßnahme, die überflüssigen Pfunde abzubauen. Vorsicht jedoch bei Radikaldiäten. Während der Reduktionskost soll das Fettgewebe und nicht die Muskulatur abgebaut werden. Radikaldiäten wie Kohlsuppendiät, Fasten oder Heilfasten fördern die Cellulite, da sie vorwiegend Muskeln abbauen. Die Ernährung muss langfristig auf eine abwechslungsreiche Mischkost mit viel Gemüse, Salat, frischem Obst und Vollkornprodukten umgestellt werden. Um die Muskeln zu schützen, benötigt der Köper ausreichend Protein (Eiweiß). Mindestens 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht müssen es sein. Die effektivste Fettreduktion ist das proteinmodifizierte Fasten. Ballaststoffpräparate auf Zellulose- und Alginatbasis aus der Apotheke helfen, den Hunger zu bekämpfen, denn Abnehmen kann nur, wer satt is(s)t!

Mindestens drei Mal wöchentlich, besser täglich, eine halbe Stunde sportliche Betätigung ist notwendig, um den Stoffwechsel anzukurbeln, die Muskulatur zu kräftigen und die Ausdauer zu erhöhen. Dadurch lässt sich der Grundumsatz erhöhen, denn Muskelmasse ist stoffwechselaktiv. Ideal, um Pfunde zu verlieren, ist eine Kombination von Ausdauersportarten wie Jogging, Radfahren oder Schwimmen mit speziellem Muskelaufbautraining.

L-Carnitin-Präparate unterstützen die Fettverbrennung im Rahmen eines Fitnessprogramms und bringen hartnäckige Fettpolster zum Schmelzen. L-Carnitin ist in Trinkampullen, Brausetabletten, Kautabletten sowie in Müsliriegeln oder Sportdrinks enthalten. Die Ernährungsexperten der Gesellschaft empfehlen mindestens ein Gramm L-Carnitin vor dem Sport.

WANC 16.09.09

Online Cellulite

Zentrum der Gesundheit

freundin - wellfit

 
Seite versenden  
Seite drucken