Wellness
Anti-Aging
Schön sein
 
 


Bringen Sie Ihren Körper morgens kurz auf Hochtouren
Innere Uhr gegen Cellulite und Fettpölsterchen

Der Trick mit dem Tick: Mit Hilfe seiner inneren Uhr kann man gegen Cellulite und Fettpölsterchen ankämpfen.

Schlank, schön, fit - das möchte jeder sein. Unterstützen kann einen dabei die eigene innere Uhr. Wer ihr folgt und vier Tricks befolgt, hat mehr vom Leben.

Der Schlankheits-Trick:
Die meisten Menschen haben alle eineinhalb Stunden Hunger, da der Körper in diesem Rhythmus schwingt. Der Trick: Nicht bei jedem Magenknurren den Kühlschrank leeren, sondern den Magen mit etwas Obst besänftigen.

Der Anti-Cellulite-Trick:
Morgens den Körper mal kurz auf Hochtouren zu bringen, kurbelt den Fettabbau an, so dass Cellulite und Pölsterchen gar nicht erst entstehen. Die nächtliche Fetteinlagerung bremst auch ein abendlicher Gang in die Sauna.

Leistungs-Timer:
Bis elf Uhr morgens und nach 15 Uhr am Nachmittag sind die Sternstunden für geistige Höhenflüge. Sportliche Rekorde erzielt der Körper am liebsten am späteren Nachmittag. Ein maximal 30-minütiger Power-Nap hilft, das Leistungstief am Mittag zu überwinden.

Zeit für die Sinne:
Abends zwischen 19 und 22 Uhr ist Zeit für die Sinne. Sie sind dann besonders geschärft, ideal, um sich ein Glas Wein zu gönnen oder bewusst Musik zu hören. Jetzt ist auch eine gute Zeit, um Konflikte zu lösen. Blutdruck und Puls sind niedrig, so dass man versöhnlicher gestimmt ist.


WANC 27.08.04/Madame
Programm gegen Cellulite: Gesunde Ernährung, Sport und tägliche Massage

Ernährung und Bewegung: So stoppen Sie Cellulite

Öko-Test: Cellulitemittel - eine schlaffe Leistung

 
Seite versenden  
Seite drucken