Wellness
Anti-Aging
Schön sein
 
 


Übergewicht reduzieren, aber auf gesunde Weise
Abnehmkuren schwächen das Immunsystem

Schlank sein gilt vielen als Inbegriff guten Aussehens. Doch der Gesundheit sind ständige Diäten eher abträglich. Das Hin und Her des Gewichtes wirkt sich nämlich negativ auf das Immunsystem aus.

Häufige Diäten schwächen das Immunsystem. Halten Frauen hingegen ihr Gewicht konstant, bleiben sie eher gesund. Das haben Studien amerikanischer Forscher aus Seattle ergeben. Die Wissenschaftler untersuchten bei übergewichtigen Frauen die Aktivität spezieller Abwehrzellen, der so genannten "Killerzellen". Dabei fanden sie heraus, dass die Immunabwehr proportional zur Häufigkeit von Diäten abnimmt.

So war die Funktion dieser Zellen bei Frauen, die innerhalb von 20 Jahren durch Modediäten fünfmal Gewicht verloren und per Jo-Jo-Effekt wieder zulegten, um ein Drittel reduziert. Bei Frauen, die ihr Gewicht über mindestens fünf Jahre konstant gehalten hatten, wurde dagegen sogar eine um 40 Prozent höhere Zellaktivität festgestellt. Die Experten halten es dennoch für ratsam, Übergewicht zu reduzieren. Das sollte aber auf gesunde Weise und langfristig geschehen.

WANC 30.08.05/Vital
Low-carb- und Glyx-Diäten: Nur kurzfristige Erfolge

Fasten: Risiken werden unterschätzt

Mediterrane Kost: Ein Jahr länger leben

 
Seite versenden  
Seite drucken