Wellness
Anti-Aging
Schön sein
 
 

Rauchen macht die Haut grau und bleich und lässt Falten entstehen (Foto: Ich-und-Du / pixelio.de)
Rauchen macht die Haut grau und bleich und lässt Falten entstehen (Foto: Ich-und-Du / pixelio.de)
Rauchen lässt die Haut alt aussehen

Wer raucht, schadet seiner Gesundheit. Die Liste der Gefahren ist lang. Raucher gefährden ihre Lunge genauso wie ihr Herz, haben öfter Migräne, Rückenschmerzen, Knochenbrüchen und Alzheimer. Noch mehr? Wer raucht, schadet auch seiner Haut. Die Haut von Rauchern altert schneller, sie bekommt schneller Falten, runzelt und vergilbt eher. Inzwischen haben Studien ergeben, dass Rauchen auch das Entstehen von Hautkrebs fördert.

Rauchen ist ein für die Haut gefährliches Verhalten. So sagt es eine neue Studie. In ihr haben Hautärzte nachgewiesen, dass Rauchen für Hautkrebs verantwortlich ist. Die Ursache dafür ist vermutlich, dass Rauchen Reaktionen des Immunsystems unterdrückt. Der Einfluss des Rauchens auf das Immunsystem sorgt wohl auch dafür, dass Zigaretten qualmen, bestehenden Hauterkrankungen wie Psoriasis, Akne und Dermatitis verschlimmert, weil es Entzündungen auslöst.

Doch Rauchen kann derartige Hauterkrankungen sogar initiieren. Norwegische Forscher haben in einer Untersuchung von 19.000 Menschen heraus gefunden, dass Rauchen die Wahrscheinlichkeit für Schuppenflechte (Psoriasis) erhöht. Rauchern erkrankten doppelt so häufig wie Nichtraucher an Schuppenflechte, das galt für Männer genauso wie für Frauen.

Verschiedene Studien haben auch gezeigt, dass die Haut von Rauchern schneller altern lässt. Sie weist mehr Falten auf, wird grau und bleich. Das verschlimmert sich, je mehr die betreffende Person qualmt. Im Vergleich mit Nichtrauchern ist die Haut von Rauchern mit einem Konsum von mehr als 20 Zigaretten am Tag bereits in mittleren Lebensjahren zehn Jahre älter.

Die Ursache für die schnelle Hautalterung sehen Dermatologen zum einen darin, dass sich Kollagen in den Hautschichten nicht nur langsamer neu bildet. Die Bestandteile des Zigarettenqualms fördert auch den Abbau von Kollagen und Elastin. Kollagen und Elastin halten die Haut dehnbar und fest. Weil Nikotin die Blutgefäße verengt, wird die Haut außerdem nur mangelhaft durchblutet.

Berliner Ärzteblatt 22.03.2013/ Quelle: JAMA Dermatol, dkfz
Rauchen macht Haut schlaff

Haut: Was sie alt aussehen lässt

Wer mit dem Rauchen aufhört, beendet viele gesundheitsschädigende Vorgänge im Körper

Raucher: Kleine, aber entscheidende Veränderungen am Erbgut

Rauchen schadet auch den Augen

Rauchen: Gesundheitsrisiken werden unterschätzt

 
Seite versenden  
Seite drucken