Wellness
Anti-Aging
Schön sein
 
 


Bewegung und Ernährung: Gesünder leben
Wohlfühlen: Auf Ernährung und Bewegung achten

Ernährung ist nur die halbe Miete, die Bewegung darf nicht fehlen, wenn es um’s gesunde Abnehmen und Wohlfühlen geht, betont die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik in Bad Aachen.

Die Ernährungsumstellung ist eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes und leichteres Leben. Doch ein Standbein alleine reicht nicht aus. Bewegung ist im Rahmen einer erfolgreichen Gewichtsreduktion ein absolutes Muss. Sie verbraucht Kalorien, wirkt sich günstig auf den Kreislauf aus und führt zu Muskelaufbau. Da die Muskelmasse den täglichen Energiebedarf des menschlichen Körpers bestimmt, ergibt sich bei regelmäßigem Ausdauersport ein weiterer Vorteil für eine gesunde Gewichtsreduktion. Zur effektiven Unterstützung einer Reduktionskost sollte mindestens drei Mal pro Woche 30 Minuten Ausdauersport betrieben werden. Dazu zählen beispielsweise Walken, Joggen und Radfahren.

Der Erfolg der Bewegung zeigt sich aber nicht nur auf der normalen Waage. Wichtiger ist, dass regelmäßige Bewegung zu einer Reduzierung des Bauchfettes führt, das ein Risikofaktor für Diabetes mellitus und Gefäßverkalkung ist. Es wurden die Daten von 168 postmenopausalen, übergewichtigen Frauen erhoben, die entweder mehrmals pro Woche Ausdauersport trieben oder als Kontrollgruppe lediglich an einem Stretching teilnahmen. Die Personen der Trainingsgruppe hatten nach zwölf Monaten im Durchschnitt einen um 1,4 Kilogramm höheren Gewichtsverlust im Vergleich zur Kontrollgruppe. Bei der Reduktion der Fettmasse zeigte sich hingegen deutlich ein Vorteil der Trainingsgruppe, bei der mehr Bauchfett abgebaut wurde als bei der Kontrollgruppe. Es gab zudem eine enge Dosis-Wirkungs-Beziehung. Die Frauen, die am meisten Sport getrieben hatten, zeigten den größten Fettmasseabbau. Für diejenigen, die ihr Gewicht auf gesunde Art und Weise reduzieren möchten, bietet sich beispielsweise das mylineÒ-Programm (www.go-myline.de) an, das über 200 Fitness-Center in Deutschland und der Schweiz anbieten. Der achtwöchige ganzheitlich ausgerichtete Kurs beinhaltet neben einem Trainingsprogramm auch eine Ernährungsumstellung und gibt zudem Anregung zum positiven Denken.

Eine sinnvolle Ernährungsumstellung zeichnet sich durch leichte Kalorienreduktion, die richtige Fettzusammensetzung und einen hohen Ballaststoffgehalt aus, der notwendig ist, um die Sättigung zu fördern. Zur Unterstützung der Sättigung ist es auch möglich, Ballaststoffpräparate auf der Basis von Alginat oder Zellulose einzusetzen.

WANC 15.07.03

Universität Paderborn

Verbraucher- ministerium

Diabsite

 
Seite versenden  
Seite drucken