Wellness
Anti-Aging
Schön sein
 
 


Ob Kapha- oder Vata-Typ: Jeder bekommt seine spezielle Gesichtsmaske
Sich mit Ayurveda wohlfühlen

Mit Ayurveda kann jeder seine eigene Wellness-Kur zu Hause gestalten: Sanfte Mittel helfen einem etwas für Schönheit und Wohlbefinden zu tun und gleichzeitig Energie aufzutanken, die während des Tages verloren gegangen ist.

Das Gesundheitssystem Ayurveda berücksichtigt individuelle Unterschiede und kann somit auch für die Lebensgestaltung angemessen individuelle Empfehlungen geben: "Die Vorlieben sind bei verschiedenen Menschen ebenso unterschiedlich beschaffen wie ihr Stoffwechsel und ihr Aussehen. Dementsprechend können auch nicht für alle Menschen dieselben Empfehlungen gelten", erklärt Dr. Karin Pirc, Autorin von "Wohlfühlen mit Ayurveda" (Haug Sachbuch, Stuttgart, 2004).

Übersetzt bedeutet Ayurveda "das Wissen vom langen Leben." Körper und Geist sind hierbei ein untrennbare Einheit. "Die Empfehlungen des Ayurveda für Wohlgefühl gehen aus diesem Grund über die üblichen Schönheitstipps hinaus. Denn eine schöne Haut oder eine gute Figur sind Ausdruck eines inneren Gleichgewichts, von gesunden Zellen und einem intakten Stoffwechsel", weiß Pirc.

In der Ayuerveda gibt es drei körperlich-geistige Regelprinzipien: Vata, Pitta und Kapha. Sind diese drei Kräfte in Einklang, ist der Mensch gesund. Doch muss man dabei beachten, was jeden "Typen" ausmacht, um sich richtig erholen zu können. Kapha-Typen haben beispielsweise eher fettige, Vata-Typen eher trockene Haut. Für beide Typen kann man eine eigene Gesichtsmaske aus frischen Zutaten zubereiten, um so optimal seine Haut zu pflegen. Typen, die viel Kapha haben, also sich müde und schwer fühlen, können mit heißem Ingwerwasser ihren Stoffwechsel aktivieren. Ätherische Öle wie Minze oder Rosenholz sind für Pitta-Typen empfehlenswert, während Jasmin oder Nelke für Vata-Typen besser geeignet sind.

WANC 16.12.04

Ayurveda: Welcher Typ sind Sie?

Ayurveda.de

BR online

MDR.de

Abhyanga: Wohlfühlelixier mit Gesundheitsfaktor

 
Seite versenden  
Seite drucken