Was ist Influenza?
Wie bekomme ich Influenza?
Diagnose
Behandlung
Neue Therapie
Behandlungserfolg
Vorbeugen
News/Start
 
 


Grippe behandeln: Trinken, schwitzen, ruhen (Foto: DAK/Wigger)
Behandlung

Eine ursächliche Behandlung der Grippe war lange nicht möglich. Doch inzwischen kann man gegen die Erreger der Influenza etwas unternehmen.

Die Grippe wird von Influenza-Viren hervorgerufen. Es gibt verschiedene Influenza-Viren-Typen: A, B und C. Am häufigsten kommt der Influenza-A-Typ vor, der auch für die schwersten Erkrankungsformen verantwortlich. Das unangenehme am Typ A - im Gegensatz zu B und C - ist, dass er sich verändert und ständig neue Varianten bildet.

Genau das machte die Behandlung von Grippe so schwierig. Und das war auch der Grund dafür, dass es lange dauerte, bis eine Therapiemöglichkeit gefunden wurde.

Bis dahin versuchte man, der Influenza durch das Lindern der Symptome wie Fieber, Husten oder Schmerzen Herr zu werden. Sehr oft verschrieben Ärzte bei einer Grippe Antibiotika. Doch die bekämpfen nur die bakteriellen Folgekomplikationen und das Influenza-Virus.