Was ist Influenza?
Erkältung ist nicht gleich Grippe
Erkältungs- krankheiten
Wie bekomme ich Influenza?
Diagnose
Behandlung
Vorbeugen
News/Start
 
 


Influenza: Plötzlich hohes Fieber (Foto: DAK)
Was ist Influenza?

Häufig beginnt es mit Schmerzen im ganzen Körper und vor allem mit Kopfschmerzen, dann folgen Frösteln und Schweißausbrüche. Und dann hat man das Gefühl, völlig fertig zu sein.

Plötzlich überfällt einen hohes Fieber bis über 40 ºC und Atemwegsbeschwerden wie quälender Husten und Halsschmerzen treten auf. Ein schweres allgemeines Krankheitsgefühl nimmt den Körper gefangen und man glaubt, dass es einem noch nie so hundeelend gegangen ist.

Wenn diese Symptome auftauchen, dann handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Virus-Grippe (Influenza). Hervorgerufen wird sie durch Influenza-Viren, die in unseren Breitgraden vor allem in den Wintermonaten ihr Unwesen treiben. Das Problem mit dem Influenza-Virus ist, dass er sich so schnell verändert. Das macht die Bekämpfung und Vorbeugung gegen die Erkrankung so schwierig.