Schwangerschaft
Kinder
Senioren
 
 

Kind
Übergewicht im Jugendalter hat Folgen (Foto: DAK/Wigger)
Teenager mit zu viel Gewicht leben kürzer

Wer in seiner Jugend zu dick ist, muss damit rechnen, früher zu sterben. Grund: Übergewichtige Jugendlichen erkranken häufiger am Herzen, an Diabetes und Darmkrebs.

Ermittelt hat die Folgen des Übergewichtes im Teenageralter ein Studie in Norwegen. Dort haben Wissenschaftler vom Norwegischen Institut für Volksgesundheit (Folkehelseinstituttet) in Bergen zwischen 1963 und 1975 fast 230 000 Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren untersucht.

Das Erstaunliche: Von diesen Teenagern sind bis heute 9650 gestorben. Darunter waren überdurchschnittlich viele, die zum Start der Studie bereits zu dick waren. Der häufigste Grund für das Ableben waren Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei den männlichen Jugendlichen erhöhte das Übergewicht das Risiko dafür um das 2,9-Fache und bei den weiblichen sogar um das 3,7-Fache.

Weitere Krankheiten, die in den Totenscheinen auftauchten waren Stoffwechselstörungen, wie Diabetes mellitus Typ II. Das Übergewicht steigerte auch das Risiko an Krebs – vor allem Darmkrebs – zu erkranken (Sterberisiko: Jungen 2,1; Mädchen 2,0). Weitere Sterbegründe waren der plötzliche Herztod sowie Atemwegserkrankungen.

WANC 27.05.08/Quelle: Deutsches Ärzteblatt, American Journal of Epidemiology (2008; doi: 10.1093/aje/kwn096)

Übergewicht verformt Kinderknochen

Wer dick ist, wird schneller krank

 
Seite versenden  
Seite drucken