Schwangerschaft
Kinder
Senioren
 
 

Bauernhöfe, auf den Kühe bewirtschaftet werden, bieten Kindern offensichtlich vor Allergien (freeimage.com: Image ID: 1179191)
Bauernhöfe, auf den Kühe bewirtschaftet werden, bieten Kindern offensichtlich vor Allergien (freeimage.com: Image ID: 1179191)
Kinder auf dem Bauernhof: Weniger anfällig für Allergien

Inzwischen hat es sich ja schon herum gesprochen: Kinder, die zu sehr vor allen Arten von Bakterien geschützt werden, bekommen häufiger Allergien. Zu viel Sauber- und Reinlichkeit kann also auch schädlich sein. Jetzt haben schwedische Forscher heraus gefunden, dass werdende Mütter möglicherweise durch einen Aufenthalt auf einem Bauernhof das Immunsystem ihrer Babys noch vor der Geburt stärken können.

Mediziner der Universität von Göteborg haben Kinder von ihrer Geburt bis zum dritten Geburtstag beobachtet. Die eine Hälfte der Kinder lebte in städtischen, die andere in ländlichen Gebieten. Dabei haben sie das Blut dieser Kinder auf bestimmte Werte untersucht, die in Verbindung mit allergischen Erkrankungen und der Sensibilisierung gegenüber Allergien stehen. Vor allem wollten sie dadurch ermitteln, wie sich das Immunsystem in Relation zu dem Auftreten allergischer Erkrankungen entwickelt.

Es stellte sich heraus, dass die Kinder, bei denen sich das Immunsystem und besonders die B-Zellen verzögert entwickeln, gefährdeter sind, an Allergien zu erkranken. Die B-Zellen haben die Aufgabe, mögliche Erreger aufzuspüren und Antikörper - also praktisch die Verteidigungskräfte des Immunsystems - zu produzieren. Und Kinder, bei denen das Protein CD5 bei ihrer Geburt erhöht war, hatten ebenfalls ein erhöhtes Risiko für eine Allergie.

Gleichzeitig stellten die Mediziner fest, dass Kinder aus ländlichen Gebieten weit weniger von Allergien betroffen waren als andere. Besonders Kinder von Bauernhöfen, auf denen Milch produziert wurde, waren weit weniger gefährdet: Ihr Risiko für eine Allergie betrug nur ein Zehntel (10%) des Risikos von in Städten aufgewachsenen Kindern. Die Mediziner glauben nun, dass es nicht nur Kindern hilft, auf Bauernhöfen aufzuwachsen. Sie gehen auch davon aus, dass Mütter, die während ihrer Schwangerschaft einige Zeit auf Bauernhöfen mit Kühen verbringen, ihre Babys vor dem Auftreten von allergischen Erkrankungen präventiv schützen können.

Berliner Ärzteblatt 10.07.2014/ Quelle: The Journal of Immunology

Zu viel Hygiene führt zu Allergien

Immer mehr Kinder mit Allergien

Tiere schützen vor Allergie

 
Seite versenden  
Seite drucken