Schwangerschaft
Kinder
Senioren
 
 

Ein Übermaß des Stresshormons Cortisol kann die Stabilität von Kinderknochen erschüttern (Foto: DAK-Gesundheit)
Ein Übermaß des Stresshormons Cortisol kann die Stabilität von Kinderknochen erschüttern (Foto: DAK-Gesundheit)
Stress bei Kindern: Ramponierte Knochen

Kinder, die unter Stress stehen, erleiden dadurch nicht nur Schaden an der Psyche. Das unter ständigem Stress übermäßig produzierte Hormon Cortisol kann die Knochen von Kindern destabilisieren. Das ist vor allem deshalb interessant, weil damit ein weiterer Nachweis erbracht wurde, dass die Ursachen für Knochenkrankheiten - z.B. Osteoporose - im Erwachsenenalter oft schon in der Jugend zu suchen sind.

Untersucht wurden 175 gesunde Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Dabei offenbarte sich ein überraschender Zusammenhang: Je mehr Cortisol im Urin gefunden wurde, desto fragiler war der  Unterarm-Knochen. Studienleiter Prof. Dr. Thomas Remer von der Universität Bonn erklärt: „Die Mädchen und Jungen waren völlig gesund und weder zu dünn noch zu dick. Die im Urin gemessenen Cortisol-Mengen waren zwar bei manchen Teilnehmern höher als bei anderen, sie waren aber immer im normalen physiologischen Rahmen. Dennoch fanden wir bereits bei diesen natürlichen Schwankungen einen deutlichen Effekt.“

Cortisol – oft auch als Cortison bezeichnet – wird in der Nebennierenrinde produziert. Das Hormon ist lebenswichtig und es wirkt unter anderem entzündungshemmend. Eine langfristige Gabe hoher Cortisol-Dosen durch Medikamente kann aber zu Knochenschwund führen. Die Bonner Wissenschaftler haben nun heraus gefunden, dass auch die vom Körper selbst produzierten Cortisol-Mengen, wenn sie zu hoch sind, einen negativen Effekt haben können.

Jetzt wollen sie erforschen, ob sich bei Kindern und Jugendlichen die körpereigene Produktion des Stresshormons durch die Ernährung beeinflussen und damit die Knochengesundheit stabilisieren lässt. Bei Studien mit Erwachsenen hat man bereits Hinweise gefunden, dass eine obst- und gemüsereiche Kost den Cortisolspiegel vermutlich senken kann. Das würde bedeuten: Äpfel, Orangen, Kartoffeln oder Spinat sind gut für die Gesundheit der Knochen.

Berliner Ärzteblatt 22.09.2014/ Quelle: Journal of Bone and Mineral Research

Familärer Stress ramponiert das Immunsystem von Kindern

Stress macht fett

Warum Stress das Herz kaputt macht

 
Seite versenden  
Seite drucken