Krankenversicherung
Patientenrecht
Gesundheitspolitik
Rat
 
 

Wartezimmer mit Patienten
Wartezimmer: Die Befragen gehen in der Mehrzahl davon aus, dass die Reform noch in dieser Legislaturperiode nachgebessert wird (Foto: DAK)
Gesundheitsreform: Deutsche erwarten baldige Änderungen

Nicht gerade geliebt wird die Gesundheitsreform. Mehr als drei Viertel der Deutschen erwarten, dass daran noch etwas geändert werden muss. Restlos zufrieden mit der beschlossenen Gesundheitsreform sind 6 Prozent.

Was halten die Deutschen von der Gesundheitsreform? Der Verband forschender Arzneimittelhersteller (VfA) hatte das Forschungsinstitut tns emnid damit beauftragt, einmal bei den Bürgern nachzufragen. Und die antworteten zu 59 Prozent, dass die beschlossene Gesundheitsreform im Prinzip gut sei, aber an einigen Stellen reformiert werden solle. Weitere 32 Prozent forderten sogar grundsätzliche und massive Änderungen. der Deutschen. 6 Prozent der Menschen finden die Reform prima und sagen, sie solle so bleiben wie sie jetzt ist.

Wissen wollten die Meinungsforscher auch, ob die Deutschen annehmen, dass die Reform tatsächlich noch verändert wird und wann dieser Änderungsbedarf besteht. 28 Prozent denken, dass Nachbesserungen eigentlich sofort vorgenommen werden müssten. 26 Prozent erwarten Änderungen noch bis zur Bundestagswahl 2009 und 24 Prozent noch in diesem Jahr. Dass mit Veränderungen erst nach der Bundestagswahl umgesetzt werden, glauben 13 Prozent. Insgesamt gehen also gut drei Viertel der Bürger davon aus, dass die Gesundheitsreform innerhalb von zwei Jahren nachgebessert werden muss. Unter den jüngeren Befragten ist diese Meinung im Übrigen verbreiteter als unter den älteren.

Und 5 Prozent sind der Auffassung, dass die gerade beschlossene Reform lange Bestand haben wird. Das sind nicht gerade viele.

WANC 10.05.07

Umfrage zur Gesundheitsreform: Breite Enttäuschung

Patientenurteil: Unzufrieden mit dem Gesundheitswesen

 
Seite versenden  
Seite drucken